25. Januar 2020 / Allgemeines

Aktion Radschlag - Fahrradkontrollen in Schloß Holte-Stukenbrock

Insgesamt wurden 46 Verstöße von Fahrradfahrern

Verl/ Schloß Holte-Stukenbrock (MS) - Im Rahmen der Aktion Radschlag führte die Polizei Gütersloh am Donnerstag (23.01., 14.00 - 20.00 Uhr) Fahrradkontrollen in Verl und Schloß Holte-Stukenbrock durch. Schwerpunkt war das Fehlverhalten von und gegenüber Radfahrern. Bei Einbruch der Dunkelheit wurden außerdem die Beleuchtungseinrichtungen der Fahrrad- und Pedelecfahrer überprüft und Mängel geahndet.

35 Fahrradfahrer verstießen gegen das Rechtsfahrgebot. Sieben Fahrradfahrer fuhren ohne Beleuchtungseinrichtung während drei weitere Radfahrer verbotswidrig den Gehweg befuhren. Sie mussten ein Verwarngeld zahlen. Ein Fahrradfahrer musste ein Bußgeld in Höhe von 55 Euro wegen der verbotswidrigen Handynutzung entrichten.

Auch das Fehlverhalten anderer motorisierter Verkehrsteilnehmer wurde am gestrigen Kontrolltag geahndet. Ein Autofahrer nutze sein Handy am Steuer und musste ein Bußgeld bezahlen. Ein weiterer war mit defektem Licht unterwegs.

Insgesamt wurden 46 Verstöße von Fahrradfahrern und zwei Verstöße von Autofahrern festgestellt. Die geahndeten Verstöße, beispielsweise die Missachtung des Rechtsfahrgebotes bei Radfahrern, können immer wieder zu Unfällen führen, oft genug mit schweren Folgen.

Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, wird die Polizei Gütersloh auch zukünftig entsprechende Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Meistgelesene Artikel

Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...
Finde deinen Traumjob: Entdecke spannende Möglichkeiten in unserer Jobbörse!
Job der Woche

Starte jetzt durch und bringe deine Karriere auf das nächste Level!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...
Tödliches Schiffsunglück in Ungarn - Kapitän festgenommen
Aus aller Welt

Ein Flussfahrtschiff ist auf dem Weg von Budapest nach Passau, als es auf der Donau höchst wahrscheinlich zu einer Kollision mit einem Motorboot kommt. Zwei Menschen sterben, fünf werden noch vermisst.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie