11. August 2017 / Allgemeines

Klimaschutzpreis 2017

Die Umwelt gewinnt - gewinnen auch Sie!

Klimaschutzpreis 2017

Klimaschutzpreis 2017
Die Umwelt gewinnt - gewinnen auch Sie!
Die Umwelt und das Klima zu schützen, fängt direkt vor der eigenen Haustür an. Im lokalen Umfeld ist das Engagement genauso wichtig wie auf globaler Ebene. Deshalb möchte die Stadt gemeinsam mit innogy das umweltbewusste Handeln vor Ort honorieren.

Deshalb zeigen Sie Eigeninitiative oder werden Sie gemeinsam aktiv, denn ausgezeichnet und mit bis zu 2.500 Euro gefördert werden Projekte, die…

•    …effektiv Energie einsparen

•    …Umweltbeeinträchtigungen reduzieren

•    …die Umwelt spürbar und nachhaltig verbessern

•    …zur Umweltbildung beitragen

Beispiele wären: klimafreundliches Vereinsgebäude, Bau von Insektenhotel oder Nisthilfen, Errichtung eines Schulgartens, Solarhaus, Bildung von KlimaAGs, Ausstellungen, Film- und Videoprojekte, Umwelt-/Klimaschutz-Aktionstage, Anlegen von Biotopen und Refugien für heimische Tiere und Pflanzen

Das Klimaschutzpreisgeld wird gestaffelt wie folgt vergeben:
1.    Platz = 1250 Euro

2.    Platz = 750 Euro

3.    Platz = 500 Euro

Teilnahmeberechtigt sind Bürger/innen, Vereine, Unternehmen, Initiativen, Schulen und Kindergärten der Stadt. Sie können zeigen wie sie vor Ort mit konkreten Projekten die Umwelt schonen und sich für den Klimaschutz einsetzen. Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein. Wichtig ist, das Projekt wird in 2017 realisiert.

Die Bewerbung sollte allgemeine Angaben zum Projekt beinhalten, die neben einer kurzen Vorhabenbeschreibung auch den Zeitraum der Umsetzung sowie den Beitrag zum Klimaschutz darstellen.

Welche Projekte gefördert werden und wie der Förderbetrag auf die einzelnen Projekte aufgeteilt wird, entscheidet eine Jury. So werden regelmäßig zahlreiche gute Ideen aus dem lokalen und regionalen Umfeld für die Öffentlichkeit sichtbar und machen Mut zur eigenen Initiative. Denn das Ziel ist es auch, Nachahmer zu finden.

Mit der Abgabe der Unterlagen erklären sich die Teilnehmer/-innen einverstanden, dass ihre Arbeiten eventuell veröffentlicht werden.

Der Einsendeschluss ist der 15. November 2017
Die Stadt freut sich auf viele und interessante Projekte. Und haben Sie noch Fragen, Frau Stefanie Schäfer beantwortet sie Ihnen gern.

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Vermisste nach Unwettern in der Schweiz
Aus aller Welt

Schwere Unwetter im Schweizer Kanton Graubünden im Südosten des Landes und Hochwasser im Wallis: Drei Menschen werden noch vermisst. Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes.

weiterlesen...
Rückkehr von Boeings «Starliner» zur Erde verschoben
Aus aller Welt

Vor gut zwei Wochen brachte das krisengeplagte Raumschiff zwei Nasa-Astronauten zur ISS. Eigentlich sollten sie mit dem «Starliner» bereits wieder zurück auf der Erde sein. Doch es gibt Probleme.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie