29. März 2019 / Allgemeines

Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Wer kann Angaben zu dem Mann auf den Bildern machen?

Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Alten Bielefelder Straße zu einem Raub zum Nachteil eines 80-jährigen Geschädigten.

Nachdem der Beschuldigte das spätere Opfer bereits beim Einkaufen im Markt beobachtet und ausgewählt hatte, folgte er ihm verdeckt, bis zu dem auf dem Parkplatz abgestellten Auto. Dort wartete er ab, bis der Geschädigte die Waren in den Kofferraum des Wagens verstaut hatte und seine Ehefrau den Einkaufswagen zu dem entsprechenden Depot brachte. Anschließend ging der Unbekannte schnell zu dem an der Fahrertür stehenden Geschädigten und legte diesem eine 2 Euro Münze in die Hand. Er bat darum, das Geldstück zu wechseln.

Als der Geschädigte sein Portemonnaie in dem geschlossenen Auto öffnete, lief der Beschuldigte um das Heck des Wagens herum zur Beifahrertür. Er öffnete diese und riss dem Geschädigten die Geldbörse aus der Hand. Unerkannt flüchtete der Beschuldigte anschließend. Vom zuständigen Amtsgericht wurde ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Wir suchen Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Mann auf den Bildern machen? Hinweise dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Quelle: Polizei Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...
Finde deinen Traumjob: Entdecke spannende Möglichkeiten in unserer Jobbörse!
Job der Woche

Starte jetzt durch und bringe deine Karriere auf das nächste Level!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Anwesen aus «Kevin - Allein zu Haus» steht zum Verkauf
Aus aller Welt

Das berühmte Anwesen aus «Kevin - Allein zu Haus» könnte bald den Besitzer wechseln. Seit der Komödie von 1990 hat es sich ganz schön verändert - und soll einiges kosten.

weiterlesen...
Nach Erdrutsch in Papua-Neuguinea läuft Hilfe schleppend an
Aus aller Welt

Ein Bergteil rutscht in der Nacht ab und begräbt ganze Orte unter sich, verschüttet Hunderte Menschen. In eine der am schwer zugänglichsten Regionen der Erde dringt Hilfe von außen nur langsam vor.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie