4. August 2020 / Allgemeines

Weiteres Investitionspaket stattet Lehrkräfte mit Notebooks und Tabletts aus

Geldmittel der NRW- Landesregierung für die Digitalisierung

A. Kuper und R. Tigges

Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten André Kuper und Raphael Tigges:

Mit einem weiteren millionenschweren Investitionspaket fördert NRW in diesem Sommer die Digitalisierung der Schulen voran. Nachdem erst in der vergangenen Woche knapp 2,5 Millionen Euro in den Kreis Gütersloh für die Ausstattung von Schülerinnen und Schülern mit Laptops und Tablets zugesagt worden sind, stattet nun das Land als erstes Bundesland die Lehrkräfte an Schulen und Weiterbildungseinrichtungen mit dienstlichen Endgeräten aus. „Insgesamt gehen erneut knapp 2,1 Millionen Euro in den Kreis Gütersloh“, freuen sich die beiden heimischen Landtagsabgeordneten André Kuper und Raphael Tigges.

Die Schulträger können für beide neuen Programme – das „Sofortausstattungsprogramm“ für Schüler wie auch das Ausstattungsprogramm für Lehrkräfte – in einem vereinfachten Verfahren kurzfristig Mittel auf direktem Wege bei den Bezirksregierungen beantragen. „Damit schaffen wir als erstes Bundesland die Voraussetzung, dass sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte auf dem neuesten technischen Stand sind. Auch das Lernen im Distanzunterricht wird so ermöglicht und einfacher“, erklärt André Kuper.

Raphael Tigges hebt in diesem Zusammenhang die unkomplizierte Beantragung hervor: „Wenn Laptops oder Tablets bereits vor den Schulschließungen wegen der Pandemie am 16. März gekauft wurden, sind diese Anschaffung rückwirkend förderberechtigt. Wichtig ist nur, dass die Schulträger die Mittel bis spätestens zum Jahresende abrufen.“

Hintergrund:

Zuständig für beide neuen Programme sind jeweils die „Gigabit Geschäftsstellen“ bei der Bezirksregierung.
Alle notwendigen Informationen, Förderrichtlinien, Formulare und Ansprechpartner sind auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung verlinkt: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulpolitik/Digitalpakt/index.html

Das Ausstattungsprogramm für Lehrkräfte stellt bundesweit erstmalig den Lehrkräften im Landesdienst dienstliche Endgeräte zur Ausleihe durch die Schulträger zur Verfügung. Mehr als 205.000 Lehrerinnen und Lehrer können so, unter Rückgriff auf geeignete Endgeräte und Software, die auch die rechtssichere Arbeit mit personenbezogenen Daten ermöglicht, Unterricht auch in Form des Distanzlernens durchführen. Die Förderrichtlinie finden Sie hier: https://bass.schul-welt.de/19244.htm

Meistgelesene Artikel

Hier bist Du der Rohstoff-Boss!
Job der Woche

Die Alfons Venjakob GmbH & Co. KG sucht Dich als strategischen Einkäufer Holz (m/w/d)

weiterlesen...
Meilenstein acht Milliarden Menschen: Wohin steuern wir?
Aus aller Welt

Für die erste Milliarde brauchte die Menschheit Hunderttausende Jahre. Dann ging es immer schneller. Nun gibt es acht Milliarden. Was bedeutet das für die nächsten Jahrzehnte?

weiterlesen...
Eure Immobilienexperten in Gütersloh
Hilfe und Beratung

Unser neuer Partner Flöttmann Immobilien Planen + Bauen GmbH

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
Aus aller Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
Aus aller Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie