10. Februar 2018 / Allgemeines

Zeugen gesucht im Teutoburger Weg

am 5.2. gegen 5.50 Uhr

Zeugen gesucht im Teutoburger Weg

Schloß Holte-Stukenbrock – Am Montagmorgen (05.02., 05.50 Uhr) ist es in dem Teutoburger Weg zu einem Raubdelikt gekommen.

Als der 57-jährige Bewohner eines Einfamilienhauses in den frühen Morgenstunden in sein Auto einsteigen wollte, wurde er von zwei bislang unbekannten Tätern daran gehindert. Die Räuber forderten den Mann auf, von einem nahegelegenen Bankinstitut Bargeld abzuheben. Gemeinsam begaben sie sich dorthin. Ihren Forderungen verliehen sie mit einem in der Hand gehaltenen Messer Nachdruck.
Nachdem es zur Geldübergabe kam, fesselten die Täter den 57-Jährigen in seinem Auto an seinem Wohnort. Sie verließen den Tatort in unbekannte Richtung.
Die Männer können wie folgt beschrieben werden:
1. Täter: Männlich, ca. 1,80 m bis 1,85 m groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitzen, einem dunklen Oberteil mit Kapuze. Er trug zudem eine Sturmhaube und eine graue Hose.
2. Täter: Männlich, ca. 1,80 m bis 1,85 m groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitzen, einem dunklen Oberteil mit Kapuze und einer dunkelblauen Hose.
Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat rund um die angegebene Tatzeit am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen machen?

Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.
Rückfragen bitte an:
Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zahlreiche Autobahn-Unfälle wegen Hagel und heftigem Regen
Aus aller Welt

Es ist wieder kühler geworden in Deutschland - und mit Hagel, Regen und Schneeregen auch ungemütlicher. Das zeigt sich auch auf den Straßen, wo es am Abend und in der Nacht einige Unfälle gab.

weiterlesen...
Außenmauern ausgebrannter Hälfte der Börse eingestürzt
Aus aller Welt

Noch Momente zuvor versuchen die Einsatzkräfte, die Mauern der historischen Börse in Kopenhagen zu stabilisieren. Dann der Schock: Die Wände brechen trotz Stabilisierung zusammen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie