30. Januar 2024 / Aus aller Welt

13- und 14-Jähriger bauen schweren Unfall mit Auto

Erst gibt es laut Polizei in Herne einen Einbruch in einer Kfz-Werkstatt. Danach rasen zwei Teenager mitten in der Nacht in parkende Autos und verletzen sich dabei schwer.

Zwei Teenager im Alter von 13 und 14 Jahren sind in Herne mit einem Auto in mehrere geparkte Autos gerast und schwer verletzt worden.

Zwei männliche Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sind in Herne mit einem Auto in mehrere geparkte Pkw gekracht und schwer verletzt worden. Sie seien ins Krankenhaus gekommen, aber nicht lebensbedrohlich verletzt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zeugen hatten demnach gegen 3.44 Uhr in der Nacht zu Dienstag einen lauten Knall gehört und die Polizei verständigt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die Jugendlichen mit zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und auf eine Parkfläche gekracht. Bei der Wucht des Aufpralls drückte sich der Unfallwagen unter ein geparktes Auto. Dabei seien zwei weitere geparkte Autos beschädigt worden. Wer das Auto gefahren hatte, blieb zunächst unklar. Die «WAZ» hatte zuvor berichtet.

Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen war dem Unfall ein Einbruch in eine Kfz-Werkstatt vorausgegangen, wie es hieß. Die Jugendlichen stünden nun im Verdacht, das Unfallauto dort gestohlen zu haben.


Bildnachweis: © S. W./7aktuell.de/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...
Finde deinen Traumjob: Entdecke spannende Möglichkeiten in unserer Jobbörse!
Job der Woche

Starte jetzt durch und bringe deine Karriere auf das nächste Level!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zweiter Mensch nach Kuh-Kontakt mit Vogelgrippe infiziert
Aus aller Welt

In den USA grassiert bei Milchkühen die Vogelgrippe. Im April meldeten US-Behörden eine erste Übertragung auf dem Menschen. Nun hat sich ein weiterer Mitarbeiter eines Milchbauernhofs infiziert.

weiterlesen...
Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zweiter Mensch nach Kuh-Kontakt mit Vogelgrippe infiziert
Aus aller Welt

In den USA grassiert bei Milchkühen die Vogelgrippe. Im April meldeten US-Behörden eine erste Übertragung auf dem Menschen. Nun hat sich ein weiterer Mitarbeiter eines Milchbauernhofs infiziert.

weiterlesen...
Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...