26. Juni 2023 / Aus aller Welt

13-stöckiges Gebäude in Alexandria eingestürzt

Viele Gebäude in Äpypten werden ohne behördliche Genehmigung gebaut. Die Kontrollen sind lax, so sind Einstürze fast unvermeidlich.

Mitglieder des ägyptischen Zivilschutzes bei den Überresten des eingestürzten 13-stöckigen Wohngebäudes in Alexandria.

In der ägyptischen Küstenstadt Alexandria ist ein 13 Stockwerke hohes Wohngebäude eingestürzt. Der Nachrichtensender Al-Arabija zeigte am Montag Feuerwehrleute vor einem Trümmerberg in einer Wohngegend. Über mögliche Todesopfer oder Verletzte gab es zunächst keine Angaben. Örtliche Medien berichteten, dass sich im Erdgeschoss des Hauses ein Supermarkt befand.

Alexandrias Gouverneur Mohammed al-Scharif sagte, vor dem Einsturz sei an dem Gebäude ein «vertikaler Spalt» entstanden. Die Wohnungen seien als Sommerunterkünfte genutzt worden. Für den Bau des obersten Stockwerks gab es offenbar keine Genehmigung, weshalb es bereits eine Anordnung gegeben habe, dieses abtragen zu lassen.

Dass Gebäude einstürzen, ist in Ägypten nicht ungewöhnlich. In dem nordafrikanischen Land werden jedes Jahr unzählige Gebäude ohne Genehmigungen gebaut. Bauherren verstoßen dabei häufig auch gegen technische Auflagen zur Sicherheit. Grund dafür ist auch eine eher laxe Aufsicht der Behörden. Die Regierung versuchte in vergangenen Jahren verstärkt, gegen die illegale Bauten vorzugehen.


Bildnachweis: © Stringer/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...
Finde deinen Traumjob: Entdecke spannende Möglichkeiten in unserer Jobbörse!
Job der Woche

Starte jetzt durch und bringe deine Karriere auf das nächste Level!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Skandal um infizierte Blutkonserven sollte vertuscht werden
Aus aller Welt

Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Nun rechnet ein Bericht schonungslos mit Regierung und Medizinern ab.

weiterlesen...
Deutscher Tourist bei mutmaßlichem Balkonsturz gestorben
Aus aller Welt

Der Ballermann auf Mallorca ist seit Ende April wieder voller Touristen aus Deutschland. Die ersten Wochen der neuen Party-Saison wurden aber bereits von zwei tödlichen Unfällen überschattet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Skandal um infizierte Blutkonserven sollte vertuscht werden
Aus aller Welt

Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Nun rechnet ein Bericht schonungslos mit Regierung und Medizinern ab.

weiterlesen...
Deutscher Tourist bei mutmaßlichem Balkonsturz gestorben
Aus aller Welt

Der Ballermann auf Mallorca ist seit Ende April wieder voller Touristen aus Deutschland. Die ersten Wochen der neuen Party-Saison wurden aber bereits von zwei tödlichen Unfällen überschattet.

weiterlesen...