9. April 2022 / Aus aller Welt

Briten können sich in der Antarktis bewerben

Der etwas andere Job: Der UK Antarctic Heritage Trust sucht Menschen, die im kommenden Winter - dem antarktischen Sommer - arbeiten. Zu den Aufgaben gehört unter anderem: Pinguine zählen.

Pinguine vor der einstigen britischen Militärbasis auf der Antarktis-Insel Goudier Island.

Britinnen und Briten, die gerne Pinguine zählen und für einige Monate in der Antarktis leben möchten, können sich derzeit auf einen ganz besonderen Job bewerben.

Der UK Antarctic Heritage Trust mit Sitz in Cambridge sucht Menschen, die im kommenden Winter - dem antarktischen Sommer - fünf Monate lang im Hafen Port Lockroy arbeiten.

Die einstige britische Militärbasis auf der Antarktis-Insel Goudier Island ist seit 2006 ein Museum und gleichzeitig eine der abgelegensten Postfilialen der Welt. Es ist das erste Mal seit Ausbruch der Pandemie, dass Port Lockroy wieder seine Türen öffnet. Zuvor kamen einem BBC-Bericht zufolge jährlich rund 18.000 Besucher an den abgelegenen Ort.

Neben den Kollegen leisten dort Pinguine den Saisonarbeitern Gesellschaft. Zu den Aufgaben des Teams gehört auch die Instandhaltung der Gebäude und der Betrieb des Museumsshops.

Lauren Elliott, die 2019 für eine Saison in die Antarktis zog, beschrieb ihren damaligen Arbeitsplatz als «magischsten Ort der Welt» und forderte Interessierte auf, sich zu bewerben. «Wir haben alle Pinguine gezählt, als sie geschlüpft sind. Man muss viel putzen und es gibt jede Menge Pinguinkot, den wir "Guano" nennen, aber es kam nie Langeweile auf.» Bis zum 25. April läuft die Bewerbungsfrist.


Bildnachweis: © UK Antarctic Heritage Trust/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Proteste gegen den Massentourismus auf den Kanaren
Aus aller Welt

Wann ist der Punkt erreicht, an dem der Tourismus mehr Schaden als Nutzen bringt? Um diese Frage geht es bei Demonstrationen auf den bei Urlaubern sehr beliebten Kanaren.

weiterlesen...
Winter im April - auch neue Woche wird kalt
Aus aller Welt

Flockenwirbel statt Frühlingsgefühle: Der Deutsche Wetterdienst spricht von einem späten Gastspiel des Winters.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Proteste gegen den Massentourismus auf den Kanaren
Aus aller Welt

Wann ist der Punkt erreicht, an dem der Tourismus mehr Schaden als Nutzen bringt? Um diese Frage geht es bei Demonstrationen auf den bei Urlaubern sehr beliebten Kanaren.

weiterlesen...
Winter im April - auch neue Woche wird kalt
Aus aller Welt

Flockenwirbel statt Frühlingsgefühle: Der Deutsche Wetterdienst spricht von einem späten Gastspiel des Winters.

weiterlesen...