24. Juli 2023 / Aus aller Welt

Fälle häufen sich: Türsteher auf Mallorca festgenommen

Tritte auf den Kopf, während einer schon bewusstlos am Boden liegt: Der Vorfall von Türsteher-Gewalt auf dem Ballermann klingt brutal. Und es ist nicht der einzige.

Vom Türsteher angegriffen: Statt zum Feiern in die Clubs auf der Schinkenstraße ging es für einen Mallorca-Touristen ins Krankenhaus (Archivbild).

Erneut Ärger um rabiate Türsteher auf Mallorca: Die Polizei hat auf der spanischen Urlaubsinsel zwei Sicherheitsmänner eines Clubs in Magaluf westlich von Palma festgenommen, die drei Touristen zum Teil brutal verprügelt haben sollen.

Für einen der beiden habe der zuständige Richter Untersuchungshaft angeordnet, berichten Regionalmedien unter Berufung auf die Behörden. Dieser Türsteher habe einem der Urlauber schwere Kopfverletzungen zugefügt. Der zweite Mann sei unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden. Die Polizei bestätigte auf Anfrage diese Informationen.

Die Attacke ereignete sich den Berichten zufolge bereits in der Nacht auf den 11. Juli. Dabei soll ein Türsteher einem der drei Urlauber, der bereits bewusstlos am Boden lag, mehrfach gegen den Kopf getreten haben. Das Opfer sei deshalb ins Krankenhaus gekommen.

Seine beiden Begleiter - ein Mann und eine Frau - seien bei der Auseinandersetzung leicht verletzt worden. Der Angriff sei von Sicherheitskameras aufgezeichnet worden. Worum es bei dem Streit ging und woher die attackierten Touristen stammen, wurde vorerst nicht bekannt.

Auf Mallorca, vor allem an der Playa de Palma mit dem berühmten Ballermann östlich von Palma, haben sich in den vergangenen Wochen solche Angriffe von Türstehern auf Touristen gehäuft.


Bildnachweis: © Clara Margais/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...

Neueste Artikel

CSD soll Signal gegen «Rollback» queerer Rechte sein
Aus aller Welt

Queerfeindliche Straftaten nehmen zu. Umso wichtiger ist es nach Einschätzung mehrerer prominenter Politiker, beim CSD Flagge zu zeigen.

weiterlesen...
CDU zu Protesten auf Mallorca: Urlauber sichern Jobs
Aus aller Welt

Auf Mallorca ist der Unmut über Massentourismus bei einigen groß. Auch die deutsche Politik hat eine Meinung zu den Protesten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

CSD soll Signal gegen «Rollback» queerer Rechte sein
Aus aller Welt

Queerfeindliche Straftaten nehmen zu. Umso wichtiger ist es nach Einschätzung mehrerer prominenter Politiker, beim CSD Flagge zu zeigen.

weiterlesen...
CDU zu Protesten auf Mallorca: Urlauber sichern Jobs
Aus aller Welt

Auf Mallorca ist der Unmut über Massentourismus bei einigen groß. Auch die deutsche Politik hat eine Meinung zu den Protesten.

weiterlesen...