17. Februar 2024 / Aus aller Welt

Frau stirbt bei Feuer in Fischräucherei

In einer Fischräucherei an der Promenade im Ostseebad Schönberg bricht ein Feuer aus. Zwei Menschen werden gerettet - doch für eine 58-jährige Frau kommt jede Hilfe zu spät.

Im Ostseebad Schönberg in Schleswig-Holstein ist eine Fischräucherei abgebrannt.

Bei einem Feuer in einer Fischräucherei an der Promenade im Ostseebad Schönberg ist eine 58-jährige Frau ums Leben gekommen. Als die Feuerwehr gegen 10.20 Uhr alarmiert wurde, brannte das Fischgeschäft bereits in voller Ausdehnung, wie die Polizei mitteilte.

Die Flammen sprangen nach Angaben der Feuerwehr auf ein daneben stehendes Wohnhaus über. Die Feuerwehr konnte zwei Männer aus einem Hinterhof des Imbisses retten. Sie wurden nur leicht verletzt, eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht. Für eine 58-jährige Frau sei jedoch jede Hilfe zu spät gekommen. Sie starb an einer Rauchgasvergiftung.

Explosionsgefahr durch Gasflaschen

Den Einsatzkräften bot sich ein Bild der Verwüstung. Warum das Feuer ausbrach, blieb zunächst unklar. Da in der Räucherei auch Gasflaschen lagerten, bestand nach Angaben der Polizei Explosionsgefahr. Die Feuerwehr konnte die Gasflaschen jedoch rechtzeitig entfernen.

Am Nachmittag war der Brand weitgehend gelöscht. Auch ein Bagger war im Einsatz - zunächst um Brandherde zu löschen, später auch, um Trümmer zu beseitigen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Promenade war zum Teil gesperrt.

Die Fischräucherei mit Imbiss direkt an der Promenade im Stadteil Schönberger Strand ist laut Homepage seit mehr als 165 Jahren ein Familienbetrieb. Im Sommer können die Gäste auf einer Strandkorbterrasse und auf einer Deichterrasse ihre Fischbrötchen und andere norddeutsche Spezialitäten mit Blick auf die Ostsee genießen. Im Winter hat die Fischräucherei nur am Wochenende geöffnet.


Bildnachweis: © Markus Scholz/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Plitsch, platsch, plopp!
Good Vibes

Musikalische Erlebnistage für Kitas, Kinder und Familien

weiterlesen...
Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Aus aller Welt

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...