2. April 2024 / Aus aller Welt

Getötete Frau lag monatelang in Wohnung - Ehemann verhaftet

Sie sei monatelang auf der Arbeit vermisst worden, hieß es. Ihre Kollegen informierten die Polizei. Nun wurde die Frau tot in ihrer Wohnung gefunden. Was sind die Hintergründe?

Eine Frau wurde nach drei Monaten tot in ihrer Wohnung gefunden.

Erst mehr als drei Monate nach ihrem gewaltsamen Tod ist die Leiche einer Frau in einer Stuttgarter Wohnung entdeckt worden. Der Ehemann der 52-Jährigen habe die Tat nach seiner Festnahme umfassend gestanden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er habe seine Frau nach eigener Aussage bereits Ende November in der gemeinsamen Wohnung umgebracht. Anfang März sei die Leiche dort gefunden worden. Zeugen hätten die Frau monatelang auf ihrer Arbeitsstelle vermisst und schließlich die Polizei alarmiert.

Den Ehemann hatte die Polizei damals nicht angetroffen, wie es hieß. Der 54-Jährige war erst am vergangenen Sonntag am Stuttgarter Hauptbahnhof festgenommen worden. Gegen den Deutschen wurde Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes erlassen.

Bei der Obduktion nach dem Leichenfund hatten sich laut Polizei zunächst keine Anhaltspunkte für eine Gewalttat feststellen lassen. Es sei zu viel Zeit seit dem Tod der Frau vergangen, sagte eine Polizeisprecherin. Im Laufe der ausgiebigen Ermittlungen sei der Verdacht aber auf den Ehemann gefallen. Keine Angaben machte die Sprecherin zu einem möglichen Motiv. Auch zur Frage, wie die Frau umgebracht wurde und ob der Mann sich nach der Tat noch länger in der Wohnung aufgehalten hat, äußerte sie sich nicht.


Bildnachweis: © Marijan Murat/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Messerangreifer verletzt zwei Grundschülerinnen im Elsass
Aus aller Welt

Schrecken in einem Ort bei Straßburg: Ein Angreifer verletzt zwei Grundschülerinnen mit einem Messer. Die Polizei nimmt den Mann fest, Hinweise auf eine Radikalisierung oder Terrorismus gibt es nicht.

weiterlesen...
Boden unter vielen Städten Chinas sackt ab
Aus aller Welt

Die Entnahme von Grundwasser, aber auch der Bauboom in Chinas Großstädten haben Folgen. Viele urbane Gebiete sacken stetig ab. Das dürfte vor allem in den dicht besiedelten Küstenregionen schlimme Folgen haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Messerangreifer verletzt zwei Grundschülerinnen im Elsass
Aus aller Welt

Schrecken in einem Ort bei Straßburg: Ein Angreifer verletzt zwei Grundschülerinnen mit einem Messer. Die Polizei nimmt den Mann fest, Hinweise auf eine Radikalisierung oder Terrorismus gibt es nicht.

weiterlesen...
Boden unter vielen Städten Chinas sackt ab
Aus aller Welt

Die Entnahme von Grundwasser, aber auch der Bauboom in Chinas Großstädten haben Folgen. Viele urbane Gebiete sacken stetig ab. Das dürfte vor allem in den dicht besiedelten Küstenregionen schlimme Folgen haben.

weiterlesen...