22. September 2023 / Aus aller Welt

Handy des getöteten Jugendlichen aus Lohr am Main gefunden

Im Fall des erschossenen 14-Jährigen in Unterfranken wird intensiv ermittelt; ein Gleichaltriger sitzt in Untersuchungshaft. Nun finden Beamte mithilfe von Spürhunden ein vielleicht wichtiges Beweismittel.

Polizeibeamte ermitteln mit einem Spürhund am Schulzentrum in Lohr am Main, wo der tote 14-Jährige gefunden wurde.

Zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines 14-Jährigen in Lohr am Main in Bayern haben die Ermittler das Mobiltelefon des Jugendlichen gefunden. Das Smartphone werde nun kriminalpolizeilich untersucht und ausgewertet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Würzburg am Abend mit. Die Ermittler erhoffen sich von den Daten auf dem Handy Hinweise darauf, warum der Junge erschossen wurde.

Nahezu täglich habe die Ermittlungskommission (EKO) Nägelsee mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei und speziell ausgebildeten Datenträgerspürhunden nach dem Handy gesucht, hieß es weiter. Details über den Fundort teilten die Behörden nicht mit.

Ein gleichaltriger Jugendlicher sitzt unter Tatverdacht in Untersuchungshaft. Er soll das Opfer mit einem Schuss aus einer Pistole getötet haben. Sie gehörte nach Polizeiangaben einem Nachbarn, der sie legal besaß. Wie der Jugendliche an die Waffe kam, war zunächst unklar. Die Hintergründe der Tat in der Kleinstadt waren ebenfalls vorerst unbekannt.


Bildnachweis: © Pia Bayer/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Los geht's!»: Elefantenbullen rufen ihre Kumpel
Aus aller Welt

In Familiengruppen haben bei Elefanten die Weibchen das Sagen. Sind die Bullen aber unter sich, müssen sie sich selbst koordinieren. Dann grummeln sie miteinander.

weiterlesen...
Mann tötet in Kroatien mehrere Menschen in Altenheim
Aus aller Welt

In einem Altenheim in Kroatien sterben Medienberichten zufolge fünf Menschen durch die Kugeln eines Mannes. Die Hintergründe sind unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Los geht's!»: Elefantenbullen rufen ihre Kumpel
Aus aller Welt

In Familiengruppen haben bei Elefanten die Weibchen das Sagen. Sind die Bullen aber unter sich, müssen sie sich selbst koordinieren. Dann grummeln sie miteinander.

weiterlesen...
Mann tötet in Kroatien mehrere Menschen in Altenheim
Aus aller Welt

In einem Altenheim in Kroatien sterben Medienberichten zufolge fünf Menschen durch die Kugeln eines Mannes. Die Hintergründe sind unklar.

weiterlesen...