17. März 2022 / Aus aller Welt

Haus von Youtuber «Drachenlord» wird abgerissen

Der Streit währt schon seit Jahren. Für Aufregung sorgten vor allem die ständigen Aufmärsche sogenannter Hater vor dem Haus des Youtubers. Nun soll endlich Ruhe in das kleine Dorf einkehren.

Der Youtuber «Drachenlord» wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und anderer Straftaten zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. Dagegen legten Verteidigung und Staatsanwaltsc...

Das Haus des Youtubers «Drachenlord» in Mittelfranken wird abgerissen. Die Abbrucharbeiten liefen seit Mittwoch und würden sicherlich noch bis Freitag weitergehen, sagte die Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Emskirchen, Sandra Winkelspecht, am Donnerstag.

Damit könnte nun endlich Ruhe in das Dorf Altschauerberg einkehren, das zu der Gemeinde Emskirchen gehört.

Der 32-jährige Youtuber war vor kurzem aus dem Haus ausgezogen, das er an die Gemeinde verkauft hatte. Seit Jahren streitet er sich mit seinen Gegnern - und das nicht nur im Internet. Die so genannten Hater tauchten in der Vergangenheit regelmäßig vor seinem Haus auf, um ihn zu provozieren. Die Polizei musste oft mehrmals täglich ausrücken - eine Belastung auch für die Nachbarn in dem etwa 40-Einwohner-Örtchen.

In mehreren Fälle wurde der «Drachenlord» nach gegenseitigen Beschimpfungen handgreiflich. Im vergangenen Oktober verurteilte ihn das Amtsgericht deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung und anderer Straftaten zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung. Staatsanwaltschaft und Verteidigung legten Berufung ein. Am 23. März muss sich der Youtuber nun vor dem Landgericht in Nürnberg verantworten.


Bildnachweis: © Daniel Karmann/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Organspende: Informiere Dich für eine bewusste Entscheidung!
Aufklärung

Jeder hat das Recht, über seinen eigenen Körper zu bestimmen - Informiere Dich jetzt!

weiterlesen...
Jobs der Woche: GWE Wärme- und Energietechnik GmbH sucht Dich
Job der Woche

Dein Arbeitgeber mit Karrierechancen aus Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel

Video von Flughafen: Debatte über Polizeigewalt in England
Aus aller Welt

Aufnahmen vom Flughafen Manchester zeigen einen Polizisten, der auf einen am Boden liegenden Mann eintritt. Innenministerin Yvette Cooper verlangt Aufklärung.

weiterlesen...
750 Passagiere saßen etwa drei Stunden in Zügen fest
Aus aller Welt

Bahnreisende in zwei Zügen in Köln mussten sich am Donnerstag in Geduld üben. Ihre Züge mussten auf der Strecke evakuiert werden - doch aus Sicherheitsgründen zog sich das hin.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Video von Flughafen: Debatte über Polizeigewalt in England
Aus aller Welt

Aufnahmen vom Flughafen Manchester zeigen einen Polizisten, der auf einen am Boden liegenden Mann eintritt. Innenministerin Yvette Cooper verlangt Aufklärung.

weiterlesen...
750 Passagiere saßen etwa drei Stunden in Zügen fest
Aus aller Welt

Bahnreisende in zwei Zügen in Köln mussten sich am Donnerstag in Geduld üben. Ihre Züge mussten auf der Strecke evakuiert werden - doch aus Sicherheitsgründen zog sich das hin.

weiterlesen...