15. Dezember 2021 / Aus aller Welt

Mindestens 13 Verletzte nach Hochhausbrand in Hongkong

Feuer in einem Hochhaus in Hongkong: Hunderte Menschen sitzen danach im World Trade Center fest. Die Ermittlungen laufen. Was war geschehen?

Feuerwehrleute am Einsatzort vor Hongkongs World Trade Centre.

Bei einem Brand in einem Hongkonger Hochhaus sind mindestens 13 Menschen verletzt worden.

Wie die Zeitung «South China Morning Post» berichtete, war das Feuer am Mittwoch in einem Schaltraum des 38-stöckigen «Word Trade Centers» im Stadtteil Causeway Bay ausgebrochen. Von dort hatte es sich auf ein Arbeitsgerüst an der Fassade ausgeweitet.

Die meisten der Verletzten klagten wegen der starken Rauchentwicklung über Unwohlsein und wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr rettete über 1200 Menschen aus dem Gebäude, von denen zeitweise Hunderte auf dem Dach auf die Evakuierung gewartet hatten.


Bildnachweis: © Kin Cheung/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Organspende: Informiere Dich für eine bewusste Entscheidung!
Aufklärung

Jeder hat das Recht, über seinen eigenen Körper zu bestimmen - Informiere Dich jetzt!

weiterlesen...
Jobs der Woche: GWE Wärme- und Energietechnik GmbH sucht Dich
Job der Woche

Dein Arbeitgeber mit Karrierechancen aus Gütersloh

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Starliner»: Immer noch kein Rückkehrdatum für Astronauten
Aus aller Welt

Rund eine Woche sollten zwei Nasa-Astronauten an Bord der ISS bleiben. Doch dann gab es Probleme mit ihrem «Starliner»-Raumschiff. Jetzt sind es fast zwei Monate - und ein Ende ist nicht in Sicht.

weiterlesen...
Taifun «Gaemi» wütet in Taiwan und China - Schiffe gesunken
Aus aller Welt

Starkregen, Überschwemmungen, umgestürzte Bäume. Taifun «Gaemi» hat mit Wucht erst Taiwan und dann China erreicht. Auf den Philippinen macht ein gesunkener Öltanker Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Starliner»: Immer noch kein Rückkehrdatum für Astronauten
Aus aller Welt

Rund eine Woche sollten zwei Nasa-Astronauten an Bord der ISS bleiben. Doch dann gab es Probleme mit ihrem «Starliner»-Raumschiff. Jetzt sind es fast zwei Monate - und ein Ende ist nicht in Sicht.

weiterlesen...
Taifun «Gaemi» wütet in Taiwan und China - Schiffe gesunken
Aus aller Welt

Starkregen, Überschwemmungen, umgestürzte Bäume. Taifun «Gaemi» hat mit Wucht erst Taiwan und dann China erreicht. Auf den Philippinen macht ein gesunkener Öltanker Sorgen.

weiterlesen...