10. Juli 2024 / Aus aller Welt

Königspaar bezieht Sommerresidenz nahe deutscher Grenze

Dänemarks König Frederik und Königin Mary wollen sommerliche Tage in der Nähe der Grenze zu Deutschland verbringen. Damit führen sie eine Familientradition fort.

Verbringen den Sommer nicht weit von Deutschland entfernt: Dänemarks König Frederik und seine Frau Königin Mary.

Dänemarks König Frederik X. (56) und seine Frau Königin Mary (52) haben ihre Sommerresidenz im Grenzland zu Deutschland bezogen. Zahlreiche Schaulustige begrüßten das Königspaar knapp 20 Kilometer nordöstlich von Flensburg in der Kleinstadt Gråsten. Dort setzt das Paar die Tradition der dänischen Regenten fort, das Schloss als sommerliche Bleibe zu nutzen. Als Frederik im Anzug und Mary im sommerlichen Kleid und mit Hut vom Stadtkern Richtung Schloss schlenderten, säumten Hunderte Einwohner die Straßenränder. Das Paar strahlte und schüttelte einige Hände, wie Aufnahmen des dänischen Rundfunksenders DR zeigten.

Das Recht zum Gebrauch von Schloss Gråsten wurde 1935 den Großeltern des heutigen Königs übertragen. Seitdem gilt es als Treffpunkt der dänischen Königsfamilie in den Sommermonaten. Nach Angaben des Hofes wollen im Laufe des Sommers auch Frederiks Mutter Königin Margrethe II. (84), die den Thron Anfang des Jahres per Abdankung an ihren Sohn übertragen hatte, sowie ihre Schwester Prinzessin Benedikte (80) in dem Schloss Zeit verbringen. 

Wie lange Frederik und Mary dort bleiben werden, teilte das Königshaus vorab nicht mit. Königliche Termine stehen nach derzeitigem Stand erst wieder Mitte August an.


Bildnachweis: © Ida Marie Odgaard/Ritzau Scanpix /AP/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

UNAIDS: Weltweiter Kampf gegen Aids und HIV am Scheideweg
Aus aller Welt

Kann Aids überwunden werden? Es gibt große Erfolge, doch das Programm der Vereinten Nationen gegen Aids (UNAIDS) warnt: Fortschritte sind in Gefahr.

weiterlesen...
ADAC warnt vor Dauerstaus am Wochenende
Aus aller Welt

Mit dem Ferienbeginn in Süddeutschland drohen laut dem ADAC massive Verkehrsbehinderungen. Auf diesen Strecken sollte man mehr Zeit einplanen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

UNAIDS: Weltweiter Kampf gegen Aids und HIV am Scheideweg
Aus aller Welt

Kann Aids überwunden werden? Es gibt große Erfolge, doch das Programm der Vereinten Nationen gegen Aids (UNAIDS) warnt: Fortschritte sind in Gefahr.

weiterlesen...
ADAC warnt vor Dauerstaus am Wochenende
Aus aller Welt

Mit dem Ferienbeginn in Süddeutschland drohen laut dem ADAC massive Verkehrsbehinderungen. Auf diesen Strecken sollte man mehr Zeit einplanen.

weiterlesen...