5. Juni 2023 / Aus aller Welt

Zwei Verletzte in Dortmunder Fitnessstudio - fünf Festnahmen

Erneut werden in einem Fitnessstudio im Ruhrgebiet Menschen schwer verletzt. Nach Duisburg kommt es am Montag in Dortmund zu Gewalttätigkeiten.

In Dortmund wurde wegen einer unklaren Gefährdungslage in einem Fitnessstudio ein größeres Polizeiaufgebot angefordert. (Archiv)

In einem Dortmunder Fitnessstudio sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Dabei handele es sich um einen 22 Jahre alten Mann aus Bergkamen und einen 41 Jahre alten Mann aus Dortmund, teilte die Polizei mit. Neben den beiden Verletzten seien drei weitere Männer seien vorläufig festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Weil die Lage zunächst unklar gewesen sei, haben man ein größeres Polizeiaufgebot angefordert und das Studio weiträumig umstellt. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) habe das Studio dann durchsucht.

Gezielter Angriff vermutet

Die Ermittler vermuten einen gezielten Angriff hinter der Tat. «Wir gehen nicht von Zufallsopfern aus», hieß es. Einer der Verletzten habe eine Stichverletzung davongetragen. Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass sich die Beteiligten kennen. Die «Bild-»Zeitung hatte zuvor über die Tat berichtet.

Diese erinnert an die Bluttat in einem Duisburger Fitnessstudio vor eineinhalb Monaten. Damals hatte ein Syrer in Duisburg vier Menschen schwer verletzt. Bei ihm liegen inzwischen Hinweise auf eine terroristische Motivation vor. Die Bundesanwaltschaft hatte die Ermittlungen übernommen. Ähnliches zeichnet sich im Dortmunder Fall bislang nicht ab. Eine Gefahr für die Öffentlichkeit habe nicht bestanden, hieß es.


Bildnachweis: © Carsten Rehder/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Aus aller Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Aus aller Welt

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Aus aller Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Aus aller Welt

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...