8. Februar 2024 / Kreis Gütersloh

Gesundheitsausschuss fasst einstimmige Beschlüsse

Gütersloh. Einigkeit herrschte bei den Mitgliedern des Ausschusses für Gesundheit in ihrer Sitzung am Mittwoch, 7....

Gütersloh. Einigkeit herrschte bei den Mitgliedern des Ausschusses für Gesundheit in ihrer Sitzung am Mittwoch, 7. Februar. Dem Haushalt und der Haushaltssatzung stimmte der Ausschuss im Rahmen seiner Zuständigkeiten einstimmig zu. Auch das bereits laufende Projekt ‚Endlich ein Zuhause‘ fand Zustimmung in den Fraktionen.

Marina Broelhorst, Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh, stellte im Ausschuss ihre Arbeit im Projekt ‚Endlich ein Zuhause‘ vor. Ziel dieser Landesinitiative ist es, bei Suchterkrankten bereits bestehende Wohnungslosigkeit zu beenden und drohende Wohnungslosigkeit zu verhindern. Die Versorgungslücke an der Schnittstelle Sucht und Wohnungslosigkeit soll so geschlossen werden. Anhand von anonymen Fallbeispielen erklärte Broelhorst wie sie individuell die Klienten unterstützt – sei es mit dem Ausfüllen von Anträgen für Arbeitslosengeld, der Beantragung einer Pflegestufe oder Gespräche mit Vermietern. Wichtig sei vor allem die Rückfallprophylaxe. Das bedeutet: Regelmäßige und entlastende Gespräche führen, damit die Klienten keinen Rückfall erleiden. Die Laufzeit des Projekts endet am 14. Dezember 2024. Wie das Projekt weiterlaufen kann oder ob dessen Strukturen in die Abteilung Gesundheit übernommen werden können, soll in den kommenden Monaten geklärt werden.

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Meistgelesene Artikel

Sparkassen weiterhin Sponsor des Kreissportbundes
Aktuell

Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird 2024 und 2025 weitergeführt

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...
Acht Verletzte bei Angriff an Schule: Haftbefehl erlassen
Aus aller Welt

Bei der Amoktat in einem Wuppertaler Gymnasium sind sieben Schüler verletzt worden. Auch der mutmaßliche Angreifer liegt im Krankenhaus. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neun Tote bei Polizeieinsatz in Rio de Janeiro
Aus aller Welt

In Rios Armenvierteln kommen bei Polizeieinsätzen immer wieder zahlreiche Menschen ums Leben. Nun gibt es erneut einen größeren Einsatz - neun Menschen sterben.

weiterlesen...
Mord an Jam Master Jay: Angeklagte schuldig gesprochen
Aus aller Welt

Sein Tod hatte Ermittlern jahrzehntelang Rätsel aufgegeben. Nach dem Mord an dem Hip-Hop-Musiker Jam Master Jay im Jahr 2002 hat eine Jury in New York nun zwei Männer schuldig gesprochen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Henrik Egeler verlässt den Kreis Gütersloh
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Straßenbau, ÖPNV, Renaturierungen, Umweltalarm – in Henrik Egelers Verantwortung als Leiter der...

weiterlesen...
Sondereinheit Krad soll entstehen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der Kreis Gütersloh strebt in Zusammenarbeit mit allen 13 Städten und Kommunen die Schaffung einer...

weiterlesen...