17. November 2023 / Kreis Gütersloh

ÖPNV dominiert die Tagesordnung

Gütersloh. Im Ausschuss für Mobilität am gestrigen Donnerstag, 16. November, befassten sich die Politikerinnen und...

Gütersloh. Im Ausschuss für Mobilität am gestrigen Donnerstag, 16. November, befassten sich die Politikerinnen und Politiker unter anderem mit einem Sachstand zur Reaktivierung der TWE-Strecke (Teutoburger-Wald-Eisenbahn) zwischen Harsewinkel und Verl. Dazu gab Henrik Wilkening, Geschäftsführer der TWE, einen Überblick über die Phasen der Reaktivierung von der Planung über die Planfeststellung, das Planrechtsverfahren bis zur Inbetriebnahme. Er stellte in Aussicht, dass mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2027 der erste Zug rolle.



Anja Stocksieker, Projektleiterin beim Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), gab einen Bericht zur geplanten Halbstundentakt auf der Strecke des Haller Willem zwischen Halle (Westf.) und Osnabrück. Eine neue Betriebsprogrammstudie hält diesen Takt für machbar. Dabei würden ein schneller Regionalexpress (RE), der nicht überall hält, und ein langsamer RE, der jeden Haltepunkt bedient, sich abwechseln. Fördertöpfe für diese Verbesserung des Taktes seien allerdings momentan nicht in Sicht.

 

Zur Fortsetzung des Deutschlandtickets holte der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Ostwestfalen-Lippe (VVOWL), Stefan Honerkamp, das Votum der Kreispolitiker ein: Sollte bis zum 31. Dezember 2023 weder vom Bund noch vom Land Nordrhein-Westfalen eine vollumfängliche Finanzierung der finanziellen Einbußen infolge der Einführung des Deutschlandtickets für das Jahr 2024 rechtssicher erklärt werden, so will der Kreis Gütersloh als ÖPNV-Aufgabenträger für seinen Verantwortungsbereich die Anwendung des Deutschlandtickets zum Preis von 49 Euro pro Monat als Höchsttarif über das Jahresende hinaus bis zum 31. August 2024 fortführen. Denn bis dahin gilt die Finanzierung als gesichert. Dies wurde einstimmig bei einer Enthaltung angenommen.

Mit einer Gegenstimme wurde auch die Änderung der Satzung für das Sozialticket beschlossen. Der Ausschuss erteilte des Weiteren die Vollmacht, zumutbare Tariferhöhungen bei Einzeltickets vorzunehmen. Dazu erhielt der VVOWL einstimmig das Mandat, in den entsprechenden Gremien einer Tariferhöhung zuzustimmen. Diese soll für bestehende Tickets acht Prozent nicht überschreiten, mindestens aber fünf Prozent betragen.

 Einstimmig wurde die Verwaltung vom Ausschuss beauftragt, bei der Fortschreibung des Nahverkehrsplans modifizierte Linienführungen zu berücksichtigen. Dabei geht es um zusätzliche Halte, effizientere Taktungen und bessere Anbindungen.

 

 

 

 

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Halbstundentakt ab Halle nach Osnabrück? Zwei Frauen sitzen auf dem Bahnhof Halle im Wartehäuschen. (Foto: Kreis Gütersloh)

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Rückkehr von Boeings «Starliner» zur Erde verschoben
Aus aller Welt

Vor gut zwei Wochen brachte das krisengeplagte Raumschiff zwei Nasa-Astronauten zur ISS. Eigentlich sollten sie mit dem «Starliner» bereits wieder zurück auf der Erde sein. Doch es gibt Probleme.

weiterlesen...
Capri ohne Wasserversorgung: Touristen-Stopp
Aus aller Welt

Die italienische Urlaubsinsel Capri lässt keine Touristen mehr an Land. Grund dafür ist die unterbrochene Wasserversorgung der Insel.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Technische Störung ist behoben
Kreis Gütersloh

Die Dienststelle Wiedenbrück des Kreises Gütersloh ist wieder erreichbar. Die technische Störung im Netz konnte durch...

weiterlesen...
Fünf Klassenräume auf dem LWL-Gelände
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Reinhard-Mohn-Berufskolleg wird im nächsten Schuljahr fünf klassenähnliche Räume von der ZAB, der...

weiterlesen...