2. Juli 2024 / Kreis Gütersloh

Trainerinnen und Trainer für Demokratieförderung ausgebildet

Gütersloh. 19 Personen haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Mit ihrer...

Gütersloh. 19 Personen haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Mit ihrer Teilnahme am ‚MIT‘-Projekt lernten sie unter anderem, was Demokratie und Diversität bedeuten und wie diese Werte gelebt werden können. Ende Juni erhielten nun alle Teilnehmenden ein Zertifikat und können ab sofort Workshops für Kinder und Jugendliche in den Schulen im Kreis Gütersloh anbieten. Erstmalig hat das Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh das Projekt zusammen mit den Partnerschaften für Demokratie in Rheda-Wiedenbrück und Schloß Holte-Stukenbrock organisiert.

Ein Team aus Vertreterinnen aller drei Kooperationspartner entwickelte in intensiver Zusammenarbeit über ein Jahr das MIT-Projekt mit dem Ziel, Demokratieförderung an Schulen im Kreis Gütersloh durch gut ausgebildete Multiplikatoren und Multiplikatorinnen voranzubringen. Das Training bestand aus sechs Modulen, in denen die Teilnehmenden mit Methoden der Demokratiepädagogik und des Trainingskonzeptes ‚Social Justice & Diversity‘ vertraut gemacht wurden sowie lokale Anbieter zu diesen Themenfeldern kennenlernten. Während der sechs Module machten sie auch erste praktische Erfahrungen, indem sie einen eigenen Workshop in Projektschulen umsetzten.

Der Aufbau eines kreisweiten Trainerinnen- und Trainerpools ist erfolgreich gestartet. Schulen aus dem Kreis Gütersloh können nun unter anderem über das Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh auf diesen Pool gut qualifizierter Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zugreifen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen hoffen die Organisatorinnen im kommenden Jahr das MIT-Projekt wiederholen zu können.

Zum Thema: Kooperationspartner des MIT-Projekts

Die beiden Partnerschaften für Demokratie, die das Projekt finanziert haben, sind lokale Demokratieförderprojekte, die durch das Bundesprogramm ‚Demokratie leben!‘ gefördert werden.

Das Netzwerk Gewaltprävention besteht seit mittlerweile 25 Jahren zur Unterstützung von Institutionen und Fachkräften im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Dies geschieht durch Fachtage, Fortbildungen und finanzielle Unterstützung gewaltpräventiver und demokratiefördernder Projekte in pädagogischen Einrichtungen und Schulen.

Das Organisatorinnen-Team besteht aus Alina Wonnemann (Projekt ‚Demokratie leben‘ Rheda-Wiedenbrück), Lea Faulhammer (Projekt ‚Demokratie leben‘ Schloß Holte-Stukenbrock), Ira Herdmann, Claudia Brhel, Alexandra Molske und Melina Weßling (alle Bildungs- und Schulberatung Kreis Gütersloh).

Weitere Infos zum MIT-Projekt finden sich unter https://www.vhs-vhs.de/mit/

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Die Teilnehmenden des ‚MIT‘-Projekts haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Nach Ende der Schulung erhielten sie ihre Zertifikate.

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hamburger Firma: Seemann stirbt bei Schiffsbrand vor Indien
Aus aller Welt

Warum ein Feuer auf dem Containerschiff «Maersk Frankfurt» ausgebrochen ist, ist noch unklar. Der Brand soll inzwischen weitgehend unter Kontrolle sein.

weiterlesen...
Kroatien: Mann tötet sechs Menschen in Altenheim
Aus aller Welt

In einem Altenheim in Kroatien sterben mehrere alte Menschen durch die Kugeln eines Mannes, andere Bewohner werden schwer verletzt, drei schweben in Lebensgefahr. Die Tatmotive sind unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die Afrikanische Schweinepest und der Faktor Mensch
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Es kommt auf uns alle an. „Der Faktor Mensch spielt bei der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest...

weiterlesen...
19 Kleinprojekte können umgesetzt werden
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Interesse, mit kleinen Veränderungen die Lebensqualität in der LEADER-Region ‚GT8‘ zu steigern,...

weiterlesen...