11. Juni 2024 / Kreis Gütersloh

Verbindliche Pflegebedarfsplanung wird fortgeschrieben

Gütersloh. Die verbindliche Pflegebedarfsplanung im Kreis Gütersloh wird fortgeschrieben. Einstimmig votierten die...

Gütersloh. Die verbindliche Pflegebedarfsplanung im Kreis Gütersloh wird fortgeschrieben. Einstimmig votierten die Politikerinnen und Politiker im Ausschuss für Arbeit und Soziales am Montag, 10. Juni, dafür, auch künftig regulierend in den Markt für stationäre Einrichtungen eingreifen zu können. Allerdings hat sich der Markt komplett verändert seit der Kreis Gütersloh diese Regelung geschaffen hat.

Damals, so Monika Brummel, stellvertretende Leiterin der Abteilung Soziales und Leiterin des Sachgebiets Pflege, habe es viele neue Projekte in der Pipeline gegeben. Mit der verbindlichen Pflegebedarfsplanung hatte der Kreis sich die Möglichkeit geschaffen, neuen Projekten nur dann seine Zustimmung zu geben, wenn der Bedarf auch gesehen wird. So sollte verhindert werden, dass die Einrichtungen sich gegenseitig in ihrer Existenz bedrohen. Inzwischen sind – allerdings nicht im Kreisgebiet – bei vielen Einrichtungen die wirtschaftlichen Sorgen so groß, dass der Gang zum Insolvenzgericht angetreten werden muss. Die Einrichtungen haben zudem immer größere Probleme, geeignetes Personal zu finden. Das gehe der gesamten Branche so, also auch der ambulanten Pflege beispielswiese, erläuterte Brummel. Daher habe man sich als Abteilung Gedanken gemacht, wie man die Anbieter unterstützen könne: Gerade mit Blick auf kleinere Einrichtungen und Arbeitgeber will man jetzt einen Leitfaden entwickeln, wie man Pflegekräfte im Ausland anwerben kann.

Ein weiterer Aspekt aus dem Bereich stationäre Pflege, den Brummel ansprach, findet sich auch in den Eckwerten für den Haushalt 2025 wieder: Immer weniger Menschen sind finanziell in der Lage, die Kosten der Pflege allein zu tragen. Immer mehr benötigen Zuschüsse. In der Folge steigen die Haushaltsansätze in diesem Bereich stetig an.

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hamburger Firma: Seemann stirbt bei Schiffsbrand vor Indien
Aus aller Welt

Warum ein Feuer auf dem Containerschiff «Maersk Frankfurt» ausgebrochen ist, ist noch unklar. Der Brand soll inzwischen weitgehend unter Kontrolle sein.

weiterlesen...
Kroatien: Mann tötet sechs Menschen in Altenheim
Aus aller Welt

In einem Altenheim in Kroatien sterben mehrere alte Menschen durch die Kugeln eines Mannes, andere Bewohner werden schwer verletzt, drei schweben in Lebensgefahr. Die Tatmotive sind unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Die Afrikanische Schweinepest und der Faktor Mensch
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Es kommt auf uns alle an. „Der Faktor Mensch spielt bei der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest...

weiterlesen...
19 Kleinprojekte können umgesetzt werden
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Interesse, mit kleinen Veränderungen die Lebensqualität in der LEADER-Region ‚GT8‘ zu steigern,...

weiterlesen...