21. Juni 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Lkw simuliert Fehler an der Bremsanlage

Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld und das HBZ KFZ haben einen speziell umgebauten Lkw für die praktische...

Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld und das Handwerksbildungszentrum KFZ (HBZ KFZ) haben von der Firma Zimmermann Transport in Gütersloh einen speziell umgebauten Lkw für die praktische Ausbildung übernommen.

„Allein im ersten Ausbildungsjahr haben wir aktuell 168 Auszubildende. In allen Lehrjahren sind es insgesamt etwa 600", sagt KFZ-Ausbildungsleiter Martin Bergstresser. In den Test-Lkw wurde eine Präparationsbox eingebaut, die verschiedene Fehler an der Druckluftbremse simuliert.

Der Lkw wurde vom HBZ KFZ erworben und in einem gemeinsamen Projekt mit der Werkstatt von Zimmermann Transport in Gütersloh umgebaut. Initiiert hatten das Projekt Martin Bergstresser vom HBZ KFZ und Sven Plaß von der Firma Zimmermann. Wie wichtig eine moderne technische Ausstattung in der praktischen Ausbildung ist, weiß Sven Plaß genau. Er engagiert sich seit Jahren als Prüfer in der Gesellenprüfungskommission der KFZ-Innung.

Als er vor etwa einem Jahr davon erfuhr, dass das HBZ KFZ ein Fahrzeug für die Ausbildung suchte, sprach Sven Plaß seinen Geschäftsführer an. „Qualifizierte Ausbildung hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb haben wir uns gern im Projekt engagiert", sagt Marvin Zimmermann, Geschäftsführer von Zimmermann Transport.

Moderne Technik für die KFZ-Ausbildung

In Kooperation mit Ausbildungsleiter Martin Bergstresser hat Sven Plaß mit seinem Werkstattteam eine spezielle Präparationsbox angefertigt und fest auf dem Lkw installiert. „Die Druckluftbremse zählt zu den wesentlichen sicherheitsrelevanten Systemen. Mit dem Test-Lkw können wir verschiedene Störungen simulieren, die die Auszubildenden dann diagnostizieren", so Bergstresser.
Der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Alexander Kostka betont: „Wir danken der Firma Zimmermann Transport und Sven Plaß für ihre großartige Unterstützung. Ihre Zusammenarbeit und das Engagement für die Ausbildung junger Menschen sind von unschätzbarem Wert und tragen erheblich zur Qualität der beruflichen Bildung bei.“

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hamburger Firma: Seemann stirbt bei Schiffsbrand vor Indien
Aus aller Welt

Warum ein Feuer auf dem Containerschiff «Maersk Frankfurt» ausgebrochen ist, ist noch unklar. Der Brand soll inzwischen weitgehend unter Kontrolle sein.

weiterlesen...
Kroatien: Mann tötet sechs Menschen in Altenheim
Aus aller Welt

In einem Altenheim in Kroatien sterben mehrere alte Menschen durch die Kugeln eines Mannes, andere Bewohner werden schwer verletzt, drei schweben in Lebensgefahr. Die Tatmotive sind unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...