Wetter | Schloß Holte-Stukenbrock
7,4 °C
Wetter | Schloß Holte-Stukenbrock
7,4 °C

Das perfekte Spitzbuben Rezept

„Mhmmm, was riecht denn hier so gut?“, werden sich Freunde und Familie sicher fragen, wenn der Duft nach frischgebackenen Spitzbuben in der Küche liegt.

Aus Mürbeteig, gemahlenen Mandel und fruchtiger Konfitüre sind im Nu die Leckereien gezaubert, die schon durch ihren Anblick Appetit machen.

 
Was Du dafür brauchst:

·        125 g kalte Butter

·        200 g Mehl

·        50 g gemahlene Mandeln

·        Salz

·        125 g Puderzucker

·        1 Ei (Größe M)

·        250 g Lieblingskonfitüre nach Wahl

Zum Ablauf:

·       Die Butter in Stückchen schneiden und mit Mehl, Mandeln, Salz, Puderzucker und einem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Tipp: Dazu zuerst den Knethaken des Handrührgeräts benutzen, dann mit den Händen weiterverarbeiten.

·       Den fertigen Teig in eine Folie wickeln und für ca. 30 Minuten kalt stellen.

·       Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den gekühlten Teig etwa 2mm dick darauf ausrollen.

·       Die Lieblingskonfitüre in einem kleinen Topf aufkochen.

·       Mit einem runden Ausstecher kleine Kreise ausstechen.

·       Aus der einen Hälfte der Kreise Ringe machen, in dem in der Kreismitte nochmal ein Ausstechförmchen zum Einsatz kommt. 

·       Die Teigreste zur weiteren Verarbeitung verkneten

·       Die Kreise und Ringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 150°C Umluft (E-Herd: 175°C) etwa 8 – 10 Minuten backen.

·       Die Kreise und Ringe herausnehmen und abkühlen lassen.

·       Danach die Kreise mit Konfitüre bestreichen, die Ringe vorsichtig mit Puderzucker bestäuben und auf die bestrichenen Kreise setzen.

Und jetzt?
Genießen! Dabei das Teilen nicht vergessen. Gemeinsam schmeckt es doch am besten!

Teile diesen Artikel: