1. Juni 2023 / Wusstest du das?

Was ist ein Nießbrauchrecht?

Einfach erklärt von unserem Partner der SKW Haus & Grund Immobilien GmbH

Ein Nießbrauchrecht ist eine besondere Form des Nutzungsrechts, das einem Dritten das Recht gibt, eine Immobilie oder andere Vermögensgegenstände für einen bestimmten Zeitraum oder sogar lebenslang zu nutzen. Dieses Wohn- und Nutzungsrecht kann für eine gesamte Immobilie oder auch nur für bestimmte Teile davon gelten. Der Nießbraucher kann die Immobilie selbstständig nutzen, zum Beispiel selbst bewohnen oder anderweitig vermieten oder verpachten. Die daraus erzielten Erträge stehen der nießbrauchberechtigten Person zu, auch wenn sie weder Eigentümer noch Miteigentümer ist. Das Nießbrauchrecht bedarf der notariellen Beurkundung und muss im Grundbuch eingetragen werden.

Für wen lohnt sich ein Nießbrauchrecht?
Zum Beispiel für Eltern, die ihren Kindern Immobilien übertragen wollen. Diese haben trotz geänderter Besitzverhältnisse die Sicherheit, dass sie weiterhin alle Mieteinnahmen erhalten oder bis ans Lebensende in den gewohnten vier Wänden bleiben können. Hierbei ist auch der Aspekt der Steuerersparnis nicht unerheblich. Bei der Schenkungs- und Erbschaftssteuer wird der Wert des Nießbrauchs abgezogen.

Beim Immobilienverkauf ist diese Art der Altersvorsorge für diejenigen interessant, die selbst gerne im Haus wohnen bleiben möchten, vorab jedoch schon über größere finanzielle Mittel verfügen wollen.

Gut zu wissen
Der Nießbrauch ist ein nicht übertragbares Recht. Es erlischt mit dem Tod des Nießbrauchberechtigten oder nach Ende der vereinbarten Laufzeit. Zudem ist es weder vererbbar noch verkäuflich.

Auch beim Teilverkauf kann das Nießbrauchrecht greifen. Verkäufer können bis zu 50 % des Wertes einer Immobilie teilverkaufen und so über neues Geld verfügen. Die Immobilie wird vom Nießbraucher weiter genutzt; der stille Miteigentümer wird mit ins Grundbuch eingetragen.

Was bedeutet ein Nießbrauchrecht für den Immobilienverkauf?
Der Verkäufer muss das Nießbrauchrecht offenlegen und den Käufer darüber informieren. Denn der Wert der Immobilie wird durch das Nießbrauchrecht beeinflusst.

Wie lange besteht das Nießbrauchrecht?
Ein Nießbrauchrecht lässt sich zeitlich begrenzen oder lebenslang vereinbaren. Es ist auch möglich, dass ein Nießbrauchrecht unter bestimmten Bedingungen vorzeitig aufgehoben wird.

Welche Pflichten hat der Nießbraucher?
Der Nießbraucher ist verpflichtet, die Immobilie ordnungsgemäß instand zu halten und alle notwendigen Reparaturen durchzuführen, damit der Wert erhalten bleibt. Darüber hinaus übernimmt der Nießbraucher die laufenden Kosten, wie zum Beispiel Grundsteuer oder Gebäudeversicherung.

SKW Haus & Grund Immobilien GmbH
Strengerstraße 10
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 92150
Webseite I Facebook I Instagram

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Proteste gegen den Massentourismus auf den Kanaren
Aus aller Welt

Wann ist der Punkt erreicht, an dem der Tourismus mehr Schaden als Nutzen bringt? Um diese Frage geht es bei Demonstrationen auf den bei Urlaubern sehr beliebten Kanaren.

weiterlesen...
Winter im April - auch neue Woche wird kalt
Aus aller Welt

Flockenwirbel statt Frühlingsgefühle: Der Deutsche Wetterdienst spricht von einem späten Gastspiel des Winters.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Teams des Gymnasiums SHS schließen Planspiel Börse 2023/2024 mit Top-Platzierungen ab
Wusstest du das?

41. Spielrunde verzeichnet deutschlandweit eine bedeutende Steigerung der Teilnehmer

weiterlesen...
Andrea Berheide stellt in der Kreissparkasse Wiedenbrück aus
Wusstest du das?

„Farbenrausch“ kann bis zum 29. Februar 2024 in Rheda-Wiedenbrück angeschaut werden

weiterlesen...