24. April 2024 / Aktuell

"Girls’Day: Mädchen erobern untypische Berufe für einen Tag!"

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

Als eine der Prüfungsbesten hat Valentine Unglaube ihre Ausbildung als Mechatronikerin für Nutzfahrzeuge abgeschlossen.

Sie ist begeistert von großen Fahrzeugen und großen Werkzeugen. Deshalb hat sich Valentine Unglaube nach ihrem Schulabschluss für eine Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatronikerin für Nutzfahrzeuge entschieden. Dass sie nach der Schule an Fahrzeugen schrauben möchte, war ihr schon früh klar. „Autos waren mir aber einfach zu klein“, sagt die Versmolderin. LKWs waren für sie deutlich spannender.

Bei Auto Nagel in Borgholzhausen kümmert sich Valentine am liebsten um die Wartung der Zugmaschinen. Mit dem Diagnosesystem den Status des Fahrzeugs checken, Öle und Filter oder auch mal die großen Reifen tauchen: All das hat Valentine in ihrer Ausbildung gelernt und stellt für sie kein Problem mehr da. „Ich habe es nie bereut, dass ich mich für diese Ausbildung entschieden habe“, sagt sie, „die Arbeitstage sind sehr abwechslungsreich. Man weiß morgens oft nicht, was der Tag bringt.“

In der Werkstatt ist Valentine aktuell die einzige Frau. „Anfangs war das etwas komisch. Das war aber schnell vorbei. Ich bin jetzt total froh in einem tollen Team zu arbeiten.“

Nicht nur in KFZ-Werkstätten auch in vielen anderen Handwerksberufen sind Frauen noch in der Minderheit. Nur etwas weniger als 11 % der Beschäftigten im Handwerk sind Frauen.  Bei der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft hat sich jedoch auch gezeigt, dass die jungen Frauen, die den Weg ins Handwerk finden oft besonders erfolgreich sind: Allein sechs der Prüfungsbesten waren weiblich.

Am Girls’Day haben Mädchen die Möglichkeit, einen Tag lang in einen Beruf reinzuschuppern, der nicht „typisch weiblich“ ist. Wer sich auch außerhalb des Girls’Day für eine Ausbildung oder ein Praktikum im Handwerk interessiert bekommt bei der Kreishandwerkerschaft Unterstützung. Ausbildungsberaterin Christiane Brandherm (0170 7165212 / braqndherm@kh-gt-bi.de) hilft bei der Suche nach dem passenden Betrieb. Unter http://www.starte-ausbildung.de gibt es weitere Informationen. 

Für Valentine war der der Schritt in einen Handwerksberuf auf jeden Fall genau richtig. Nachdem sie bei der Freisprechungsfeier im März ihren Gesellenbrief erhalten hat und dort zu den besten Absolventen gehörte, will sie jetzt den nächsten Schritt machen und Meisterin werden.

Die Kreishandwerkerschaft
Die Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld vertritt die Interessen des Handwerks im Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld und damit von 4.296 Betrieben mit 61.521 Mitarbeitenden. Daneben ist die Kreishandwerkerschaft die Dachorganisation von 43 Handwerksinnungen, die als Arbeitgeberverbände die Interessen ihrer 2.300 Innungsbetriebe vertreten.
 
Ein Video zum Beitrag finden Sie hier: https://kh-gt-bi.de/media/valentine_unglaube.mp4 

Meistgelesene Artikel

Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...
Finde deinen Traumjob: Entdecke spannende Möglichkeiten in unserer Jobbörse!
Job der Woche

Starte jetzt durch und bringe deine Karriere auf das nächste Level!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zweiter Mensch nach Kuh-Kontakt mit Vogelgrippe infiziert
Aus aller Welt

In den USA grassiert bei Milchkühen die Vogelgrippe. Im April meldeten US-Behörden eine erste Übertragung auf dem Menschen. Nun hat sich ein weiterer Mitarbeiter eines Milchbauernhofs infiziert.

weiterlesen...
Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sparkassen weiterhin Sponsor des Kreissportbundes
Aktuell

Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird 2024 und 2025 weitergeführt

weiterlesen...
Guten Rutsch!
Aktuell

Wünschen die lokalpioniere

weiterlesen...