26. November 2023 / Beratung und Hilfe

Malteser-Herzenswunsch-Krankenwagen durch Geldspende unterstützt

Kreissparkasse Wiedenbrück sammelt spenden auf Betriebsfest

Der Personalrat der Kreissparkasse Wiedenbrück ist in diesem Jahr auf dem Betriebsfest einen neuen Weg gegangen. Aufgrund der bevorstehenden Fusion mit der Kreissparkasse Halle (Westf.) wurden alle Mitarbeiter:innen zu einem Betriebsfest unter dem Namen „Junggesellinnenabschied“ eingeladen. Wie es zu so einem Anlass üblich ist, wurden den Gäste kleine Aufmerksamkeiten zum Kauf angeboten – mit der Botschaft, dass der Erlös gespendet wird. So sind insgesamt 2.210 Euro zusammengekommen.

Dieser Betrag wurden nun vom Personalrat an die Malteser Hilfsorganisation übergeben. »Wir sind uns sicher, dass wir den richtigen Spendenzweck ausgesucht haben«, so die Personalratsvorsitzende Dörte Andresen. Für manche schwerstkranken und sterbenden Menschen sind selbst kleine, aber ersehnte Ausflüge oftmals unmöglich. Dank des Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen können Wünsche von unheilbar kranken Menschen, egal ob jung oder alt, erfüllt werden. Dabei stehen speziell geschulte Ehrenamtliche aus dem medizinischen Bereich den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Seite und ermöglichen diesen unvergessliche Stunden.

»Wir haben aufgrund einer lebenszeitverkürzenden Erkrankung einer Kollegin mitbekommen, welche Freude ihr der Ausflug an die See mit dem Wünschewagen gemacht hat. Deshalb möchten wir gern mit unserer Spende weiteren Schwerkranken einen letzten schönen und würdevollen Moment bescheren«, führt Dörte Andresen weiter aus.

Freiwillige Helfer:innen betreuen laut Auskunft der Malteser ehrenamtlich im Jahr circa 80 bis 100 Wünschefahrten. Sie verfügen in der Regel über eine medizinische Ausbildung, sind vielfach hauptberuflich im Rettungsdienst tätig und wurden für diese sehr speziellen Fahrten speziell geschult. »Wir freuen uns sehr über die finanzielle Zuwendung und bedanken uns für ihre Initiative«, freut sich Ilias Agelidakis von der Malteser Hilfsorganisation und ergänzt: »Damit können wir wieder schöne Momente schwerstkranken Mitmenschen schenken.«
 
Bildunterschrift:Ilias Agelidakis (2.v.l.) und Andreas Junker (3.v.l.) von den Maltesern Gütersloh nahmen den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.210 Euro vom Personalrat der Kreissparkasse Wiedenbrück, vertreten durch Dörte Andresen (l.), Melanie Bieda (2.v.r.) und Rainer Dreier (r.), entgegen.

Meistgelesene Artikel

Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...
Karrierechance beim Mobilfunk-Experten in Rietberg: Werde Teil des Puzzle mobilE Teams!
Job der Woche

Bewirb Dich noch heute für die Position als Verkäufer/in (m/w/d) und starte Deine Karriere im Einzelhandel!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Überflutungen nach heftigem Dauerregen im Saarland
Aus aller Welt

Großschadenslage in mehreren Kreisen und in der Landeshauptstadt: Im Saarland fielen in wenigen Stunden große Regenmengen. Häuser mussten evakuiert werden, Rettungskräfte waren im Dauereinsatz.

weiterlesen...
Explosion mit drei Toten: Spuren von Brandbeschleuniger
Aus aller Welt

Nach der Explosion und dem Feuer mit 3 Toten und 16 Verletzten in einem Düsseldorfer Wohn- und Geschäftshaus gibt es Hinweise auf Brandbeschleuniger. In einem Kiosk soll Benzin verschüttet worden sein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beistand im Todesfall und Unterstützung bei der Organisation
Beratung und Hilfe

Neue Lebewohl-App bietet Unterstützung im Trauerfall

weiterlesen...