17. Dezember 2020 / Partner-News

Gewinnerbild ziert Weihnachtsplakat der Kreissparkasse

Glückwunsch an die Künstlerin Katharina Schmidt-Timpe

Gewinnerbild ziert Weihnachtsplakat der Kreissparkasse Wiedenbrück

Bereits zum 18. Mal fand in diesem Jahr der gemeinsam von der Kreissparkasse Wiedenbrück und dem wertkreis Gütersloh ausgetragene Malwettbewerb statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten jedoch jetzt nicht alle Preisträger in einer Feierstunde gemeinsam geehrt werden. Lediglich Katharina Schmidt-Timpe, die das Siegerbild für das Weihnachtsplakat der Kreissparkasse Wiedenbrück gemalt hat, konnte die persönlichen Glückwünsche vom Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, Werner Twent, und dem Geschäftsführer des wertkreises, Michael Buschsieweke, entgegennehmen. 

Rund sechs Wochen hatten die Künstlerinnen und Künstler der Einrichtung Zeit, ihre Kunstwerke fertigzustellen. Insgesamt wurden rund 60 Bilder zum Thema „Weihnachtswunsch“ gemalt und eingereicht. So hatte die Jury letztendlich die Qual der Wahl, um aus der Vielzahl der Arbeiten das ausdrucksstärkste Bild für das Weihnachtsplakat der Kreissparkasse auszuwählen „Es gab so viele gelungene Bilder, dass uns die Auswahl nicht leicht viel“, so die Kunstpädagogin Nicola Steffen, die den Wettbewerb begleitet. So gehören Claudia Glasenapp, Maren Dammann, Britta Kreft und Manfred Siebert zu den weiteren Preisträgern. Sie erhalten als Anerkennung von der Kreissparkasse einen Preis, der einzeln an jedem vom wertkreis überreicht wird. Ebenso können sich Lydia Eisfeld als auch Ina Schulte über einen Sonderpreis freuen. Die Jury war von der Originalität der beiden Arbeiten so überzeugt, dass in diesem Jahr zwei Sonderpreise ausgelobt wurden. 

Das Bild von Katharina Schmidt-Timpe überzeugte die Jury besonders. Es spiegelt sehr gut die derzeitige Lage nach Geborgenheit und ein vertrautes Miteinander wider. Deshalb ziert dieses Bild auch das fertiggestellte Plakat mit dem die Kreissparkasse Wiedenbrück allen Betrachtern und Lesern ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gesegnetes neues Jahr wünscht. Die Kreissparkasse verzichtet damit auf persönliche Weihnachtsgrußkarten oder Weihnachtsschreiben und unterstützt stattdessen die Arbeit des wertkreises Gütersloh.

Michael Buschsieweke, Geschäftsführer des wertkreises, freut sich gemeinsam mit der mit der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des wertkreises, Elisabeth Witte, über die Spende in Höhe von 1000 Euro von der Kreissparkasse. Sie bedankten sich für die Unterstützung sowie der jahrelangen guten Zusammenarbeit. Unter welchem Titel der nächste Malwettbewerb steht, ist noch nicht abgestimmt. Jedoch hoffen alle Beteiligten, dass der Wettbewerb 2021 wieder traditionell mit einer großen Feierstunde abschließen kann und die Künstlerinnen und Künstler es der Jury abermals schwer machen, das nächste Bild für das Weihnachtsplakat der Kreissparkasse auszuwählen.
 
Bildunterschrift:
Sparkassendirektor Werner Twent (r.), der Geschäftsführer des wertkreises, Michael Buschsieweke (l.), sowie Elisabeth Witte (2.v.l.), Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des wertkreises, und die Kunstpädagogin Nicola Steffen (3.v.r.) gratulieren der Preisträgerin des diesjährigen Malwettbewerbs Katharina Schmidt-Timpe (2.v.r.).

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Aus aller Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Aus aller Welt

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Einfach helfen
Partner-News

Die SKW-Flutopferhilfe

weiterlesen...
Wir möchten IHR Held sein! Werden SIE unser Fan!
Partner-News

SKW Haus und Grund auf Instagram und Facebook

weiterlesen...