7. September 2022 / Aktueller Hinweis

Landesweiter Sirenenprobealarm

Um 11 Uhr am Donnerstag wird es laut.

Morgen ab 11 Uhr findet der landesweite Sirenenprobealarm statt. Hier bekommt ihr alle wichtigen Infos.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Am Donnerstag, 8. September, findet in Nordrhein-Westfalen ein landesweiter Sirenenprobealarm statt. Pünktlich um 11 Uhr werden in allen Kommunen die vorhandenen Sirenen ausgelöst. Das sind aktuell im Kreis Gütersloh 150 Sirenen. Ergänzend werden die Warn-Apps ‚NINA‘ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und ‚Katwarn‘‘ per Push-Benachrichtigung den Sirenenprobealarm mittels Warnmeldung begleiten.

Der Landesweite Sirenenprobealarm dient dazu, die Sireneninfrastruktur zu testen und zugleich das Bewusstsein für Sirenensignale in der Bevölkerung erhöhen. Der Sirenenprobealarm im März 2022 war durch das NRW-Innenministerium aufgrund des Krieges in der Ukraine kurzfristig abgesagt worden, um eine Verunsicherung der Bevölkerung oder sogar Fehlinterpretationen zu vermeiden – gerade mit Blick auf die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchteten Menschen. 

Der Bundesweite Warntag, der ursprünglich für den 8. September vorgesehen war, wurde auf Wunsch des Bundes auf den 8. Dezember verschoben. Ziel des Bundes ist es, im Dezember das neue Warnmittel ‚Cell Broadcast‘ am bundesweiten Warntag erstmals testen zu können. Mittels ‚Cell Broadcast‘ werden Nachrichten an alle Smartphones in einer Funkzelle verschickt.

Unter der Internetadresse www.warnung.nrw hat das NRW-Innenministerium ausführliche Informationen zum Thema Warnung und zum landesweiten Sirenenprobealarm in NRW bereitgestellt. 

Bild: Pixabay / Hans

Meistgelesene Artikel

Stellwerk in Köln kaputt - Zugausfälle und Verspätungen
Aus aller Welt

Ein Wassereinbruch hat ein Stellwerk in Köln zerstört. Die Reparatur ist laut Bahn aufwendig. Züge fallen aus oder verspäten sich. Reisende müssen wohl noch länger mit Beeinträchtigungen rechnen.

weiterlesen...
Protest in Indien nach Tötung von zwei Schwestern
Aus aller Welt

Sie wurden erst vergewaltigt, dann getötet und schließlich aufgehängt, um den Vorfall wie einen Selbstmord aussehen zu lassen. Nach der ungeheuerlichen Tat an zwei Mädchen regt sich nun heftiger Protest.

weiterlesen...
Zeichen gegen Vermüllung - Stuttgart als Aktionsschwerpunkt
Aus aller Welt

Es wird wieder aufgeräumt: Tausende Menschen in ganz Deutschland sammeln Müll auf Straßen, aus Parks oder Wäldern auf. Zu finden gibt es einiges, vom Kronkorken bis zum Zigarettenstummel.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wieder Wettkampf der Menschenpyramiden in Spanien
Aus aller Welt

Auf festen Schultern getragen: In Katalonien sind menschliche Türme ein fester Bestandteil vieler Stadtfeste. So auch dieses Wochenende.

weiterlesen...
Hurrikan «Orlene» steuert auf Mexikos Küste zu
Aus aller Welt

Der mexikanische Wetterdienst warnt vor «Orlene». Der Tropensturm nähert sich mit immensen Windgeschwindigkeiten der Pazifikküste des Landes.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Förderchancen für innovative und nachhaltige Projekte
Aktueller Hinweis

Kommunen und Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh informieren sich zum Start der neuen EFRE

weiterlesen...
Der Grafschaftslauf ist zurück
Aktueller Hinweis

Am Sonntag den 28.08.2022

weiterlesen...