10. März 2023 / Aus aller Welt

Hochwasser im Outback: «Beispiellose Überschwemmungen»

Flüsse erreichen «bisher nicht gekannte Pegelstände»: Im australischen Bundesstaat Queensland überfluten Wassermassen abgelegene Ortschaften. Die Anwohner bereiten sich auf eine Evakuierung vor.

Nach tagelangen heftigen Regenfällen stehen Teile des australischen Bundesstaates Queensland unter Wasser.

Nach tagelangen heftigen Regenfällen stehen Teile des australischen Bundesstaates Queensland unter Wasser. Besonders schlimm betroffen sind die abgelegenen Outback-Ortschaften Doomadgee, Burketown und Gregory, wie der australische Sender ABC am Freitag berichtete. Das Gebiet liegt im Nordwesten von Queensland, nahe der Meeresbucht Golf von Carpentaria. Einsatzkräfte sagten, die Überflutungen seien «beispiellos» für die Region. Da die Flusspegel immer weiter stiegen, wurden Anwohner aufgefordert, sich auf eine Evakuierung vorzubereiten.

«Die Überschwemmungen sind teilweise schwerer als jemals zuvor aufgezeichnet wurde», sagte ein Sprecher des lokalen Verwaltungsgebietes Shire of Burke. «Wir sprechen hier nicht vom schlimmsten Hochwasserereignis in 10, 20 oder 50 Jahren - einige der Flüsse haben bisher nicht gekannte Pegelstände erreicht.»

Anfang des Jahres hatte eine Jahrhundertflut in der Region Kimberley im Nordwesten von Australien eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Bereits im vergangenen Jahr gab es in Down Under immer wieder Überschwemmungen und Hitzerekorde. Australien leidet besonders unter den Folgen des Klimawandels. Experten gehen davon aus, dass das Land in Zukunft noch häufiger von verheerenden Naturereignissen heimgesucht wird.


Bildnachweis: © Milmarja Yanner/CARPENTARIA LAND COUNCIL ABORIGINAL CORPORATION/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Kriminalität Vermutlicher Blitzeinschlag in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagabend (29.06., 23.25 Uhr) brannte eine...

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...
Ehrenamtliche Energie bei der Euro 2024
Aktueller Hinweis

16.000 Volunteers engagieren sich dieses Jahr bei der EM

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ein Beispiel für regionale Verbundenheit und Corporate Fashion
Lokalpioniere

Lokalpioniere und Seidensticker stehen für Ostwestfalen

weiterlesen...
Elfjährige Touristin stirbt bei Balkonsturz auf Mallorca
Aus aller Welt

Für eine Familie aus Irland endet der Sommerurlaub in Spanien mit einer Tragödie. Es handelt sich nach Erkenntnissen der Behörden um einen Unfall, aber die Polizei nimmt trotzdem Ermittlungen auf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Elfjährige Touristin stirbt bei Balkonsturz auf Mallorca
Aus aller Welt

Für eine Familie aus Irland endet der Sommerurlaub in Spanien mit einer Tragödie. Es handelt sich nach Erkenntnissen der Behörden um einen Unfall, aber die Polizei nimmt trotzdem Ermittlungen auf.

weiterlesen...
Riese Ramses - Hund aus Zossen ist rekordverdächtig groß
Aus aller Welt

In seiner Heimatstadt Zossen ist normales Gassigehen mit Hund Ramses kaum möglich. Das riesige Tier zieht alle Blicke auf sich. Sein Besitzer hat nun große Pläne mit seiner Dogge.

weiterlesen...