14. Februar 2022 / Polizeimeldung

Vollendeter Wohnmobildiebstahl in Wiedenbrück - Versuch in Sende

Nacht von Freitag auf Samstag (11.02., 23.00 Uhr - 12.02., 09.00 Uhr)

Rheda-Wiedenbrück/ Schloß Holte-Stukenbrock (MK) - In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.02., 23.00 Uhr - 12.02., 09.00 Uhr) haben unbekannte Täter ein Wohnmobil vom Grundstück eines Wohnhauses in der Braunholzstraße im Ortsteil Wiedenbrück entwendet. Es handelt sich um ein rotes Wohnmobil aus dem Baujahr 2019. Das Fahrzeug der Hersteller Pössl und Citroen wurde bis zum Zeitpunkt des Diebstahls mit den amtlichen Kennzeichen GT-RP 1973 geführt.

In derselben Nacht versuchten bislang unbekannte Diebe ein Wohnmobil im Schloß Holte-Stukenbrocker Ortsteil Sende zu entwenden. Das Wohnmobil der Hersteller Knaus und Fiat stand verschlossen auf dem Gelände einer Firma am Hellweg. Hier blieb es beim Versuch. Den Ermittlungen zufolge wurde das Schloss der Fahrertür beschädigt und im Fahrzeuginneren die Elektronik manipuliert. Ob ein Tatzusammenhang mit dem vollendeten Diebstahl in Rheda-Wiedenbrück besteht, wird im Rahmen der nachfolgenden Ermittlungen geprüft.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum an den Tatorten oder in deren Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Quelle: Polizei Gütersloh
Bild: Pixabay / fsHH

Meistgelesene Artikel

Warmwasserduschen in den 3 Dreifach-Sporthallen werden freigegeben
Aktuell

Aufgrund möglicher Legionellen muss erst Untersuchung abgewartete werden

weiterlesen...
Kellerbrand eines Einfamilienhauses
Polizeimeldungen

Brandursache wird ermittelt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Zahl der Toten steigt auf mehr als 15.000
Aus aller Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die stetig steigenden Opferzahlen zeigen, dass inzwischen fast nur noch Tote geborgen werden.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
Aus aller Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Radschlagkontrollen in Rietberg und Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Letzten Freitag nahm die Polizei umfangreiche Verkehrskontrollen vor

weiterlesen...
Ferienzeit ist Reisezeit
Polizeimeldung

Hinweise der Polizei für eine sichere Fahrt in den Urlaub

weiterlesen...