24. Mai 2022 / Veranstaltung

Der "rote Faden" ist seine Sache nicht

Matthias Poltrock stellt im Foyer des Kreishauses Gütersloh aus

Heute Abend wird die Ausstellung von Matthias Poltrock im Kreishaus eröffnet. Das ist die erste Ausstellung seit zwei Jahren, die der Kunstverein Kreis Gütersloh und der Kreis Gütersloh im Foyer ausstellen.

Pressemitteiung des Kreises Gütersloh:

Nach zwei Jahren zeigen der Kunstverein Kreis Gütersloh und der Kreis Gütersloh erstmals wieder eine Ausstellung im Foyer des Kreishauses. Am Dienstag, 24. Mai, um 18:00 Uhr wird die Ausstellung von Matthias Poltrock eröffnet. Dr. Heinz-Josef Sökeland, stellvertretender Landrat, wird die Begrüßung halten, im Anschluss führt Dr. Silvana Kreyer, Kulturjournalistin und Mitglied im Vorstand des Kunstvereins, in die Ausstellung ein. 

»Mein lieber Herr Poltrock, ich kann bei Ihnen beim besten Willen keinen roten Faden entdecken«, so ein Ausstellungsmacher bei einer Bewerbung. Daher der Titel. Holz, Leinwand, Aluminium, Papier, Schmuck sowie Dinge des täglichen Gebrauchs und scheinbar Nutzloses und Weggeworfenes – es gibt nichts, an dem sich Matthias Poltrock nicht künstlerisch ausprobiert hat. Die handwerklichen Fertigkeiten bringt er mit, das Material in Szene zu setzen und Stimmungen herauszuarbeiten. Immer mehrere Arbeiten gleichzeitig "in der mache", gibt es nichts, was ihn nicht inspirieren könnte. Thematisch nicht festgelegt, scheint er eine Extradosis an Einfällen zu haben. Ob er dabei in seinen Ölgemälden der Reihe MILLIONAIRES VIEW über den Luxus nachdenkt, den Schraubkollagen K-PAX alten James Bond-Filmen nachspürt oder aus ein bisschen Müll, Holz und Gold "Das Herz des Künstlers" kreiert. 

Ein zentraler Aspekt im Schaffen des Künstlers ist das Zusammenspiel des künstlerischen, inhaltlichen und technischen Experimentierens. Gekonnt auf die Spitze getrieben in der kleinformatigen Mixed-Media-Serie "Portale". Mit kraftvollem Pinselstrich und in exzentrischen Farben entstehen magische Kraftfelder, die einen besonderen Reiz entfalten.

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

EM-Spielorte rechnen mit deutlich mehr Prostitution
Aus aller Welt

Reden wir über Sex: Zur EM werden viele Fans an die Spielorte reisen. Auch mehr Zulauf für Sexarbeitende wird erwartet, zeigt eine dpa-Umfrage an Spielorten.

weiterlesen...
Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Aus aller Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster am 12. März 2024
Veranstaltung

Vorverkauf von Platzkarten anlässlich des 27. Konzerts

weiterlesen...
Stadtwette auf dem Stadtfest 20 Jahre SHS
Veranstaltung

Besondere Oldtimerschau geplant

weiterlesen...