3. März 2022 / Aktuell

Mahnwache für Frieden und Freiheit in der Ukraine und Europa

Samstag, den 05.03. um 15 Uhr

Der Bürgermeister, die Vorsitzenden der Ratsfraktionen sowie der Vorsitzende des Jugendparlaments laden für Samstag, den 05.03. um 15 Uhr zu einer Mahnwache in den Bürgerpark am Rathaus ein, um die enge Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck zu bringen.
 
Dazu erklären sie gemeinsam:
Der russische Angriff auf die Ukraine erschüttert uns zutiefst. Dieser Bruch des Völkerrechts bringt unermessliches Leid über die Bevölkerung der Ukraine und bedroht zugleich den Frieden in Europa insgesamt. Die Welt ist eine andere geworden. Dieser Krieg muss schnellstens enden und die staatliche Souveränität der Ukraine in Frieden, Freiheit, Demokratie und Selbstbestimmung wieder hergestellt werden. Die westliche Staatengemeinschaft muss dazu einen substanziellen Beitrag leisten – bei der Verteidigung der Ukraine ebenso wie bei der Erreichung einer friedlichen Lösung des Konflikts.

Gemeinsam wollen wir unsere enge Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen und rufen zu einer Mahnwache in Schloß Holte-Stukenbrock auf. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen ihrem dringenden Wunsch nach Frieden und Freiheit in Europa Ausdruck zu verleihen. Seien Sie dabei und bringen Sie gerne eine Botschaft oder ein Licht des Friedens mit. Während der Mahnwache werden Pfarrer Auris und Pfarrer Bodgan ein Friedensgebet sprechen. Zudem wird es kurze Berichte direkt aus erster Hand zur Situation in der Ukraine geben.

In vielfältiger Form kommt es aktuell bereits zu individuellen und organisierten konkreten Hilfeleistungen für die Ukraine – sei es in Form von Sachspenden oder Geldspenden. Diese wichtige Form der Solidarität ist bewundernswert. Wir begrüßen das sehr und unterstützen sie aus voller Überzeugung.

Weitere Details zum Ablauf der Veranstaltung am Samstag werden noch bekanntgegeben. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie gelten während der Veranstaltung die Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Quelle: Stadt Schloß Holte-Stukenbrock
Bild: Pixabay / jorono

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aktivwerden von Schwarzem Loch beobachtet?
Aus aller Welt

Eigentlich wird vermutet, dass Schwarze Löcher ruhen. Nun haben Forschende womöglich beobachtet, wie eines von ihnen aktiv geworden ist. Den Hinweis darauf gab Licht.

weiterlesen...
Glanz statt Schmuddel: Preise für saubere Schultoiletten
Aus aller Welt

Wenn man nicht unbedingt muss, meidet man sie meistens: Schultoiletten. Sie gelten als vernachlässigt. Bundesweit ändern Schüler und Lehrer das und gestalten die Klos zu preiswürdigen Orten um.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Heuernte startet richtig durch: 25 Rehkitze an einem Morgen gerettet
Aktuell

Am 6. Juni wurden ca. 97 Hektar auf 48 Wiesen vor Sonnenaufgang abgeflogen

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...