31. März 2022 / Aktueller Hinweis

Corona-Hotline zieht in eigene Cloud

Virtuelle Telefonanlage im Gesundheitsamt Kreis Gütersloh

Aufgrund des Umzuges der Corona-Hotline in ein eigenes Netz, bekommt die Hotline eine neue Rufnummer. Die neue Telefonanlage soll die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleichtern und die Erreichbarkeit optimieren.

Pressemitteilung des Kreises Gütersloh:

Am Freitag, 1. April, steht der virtuelle Umzug der Corona-Hotline an. Sie verlässt das Netz der Kreisverwaltung und zieht in eine eigene sogenannte PBX-Cloud. Diese neue virtuelle Telefonanlage der Abteilung Gesundheit erleichtert nicht nur die Arbeit der Mitarbeitenden, sondern optimiert auch deren Erreichbarkeit für Bürgerinnen und Bürger: erweiterte Leitungskapazität mit Warteposition sowie einen direkten Draht zu den jeweiligen Ansprechpartnern. 
 
Mit dem Umzug in die Cloud am Freitag bekommt die Corona-Hotline eine neue Rufnummer: 05241/ 50 42600. Die Telefone sind montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10:00 bis 12:00 Uhr besetzt.

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen rund um das Coronavirus haben, können sich in diesen Zeiten über die Hotline melden und beraten lassen. Sollten alle Mitarbeitenden bereits im Gespräch sein, gelangen die Anrufenden in einen virtuellen Warteraum. Hier bekommen sie bereits erste Informationen zu Themen wie beispielsweise der Impfung sowie entsprechende Verweise und Ansprechpartner. Das Hotline-Team holt der Reihe nach die Anrufenden in die Leitung, bis der virtuelle Wartebereich leer ist. Auf diese Weise behalten die Mitarbeitenden zu jeder Zeit einen Überblick über das Anruferaufkommen und können bei Bedarf kurzfristig reagieren und Verstärkung anfordern. 

Bis Freitag ist die Hotline noch wie gewohnt unter der alten Telefonnummer erreichbar. Auch während des Umzuges sind die Telefone besetzt.

Symbolbild: ©Pexels.com/chepté cormani

Meistgelesene Artikel

Stellwerk in Köln kaputt - Zugausfälle und Verspätungen
Aus aller Welt

Ein Wassereinbruch hat ein Stellwerk in Köln zerstört. Die Reparatur ist laut Bahn aufwendig. Züge fallen aus oder verspäten sich. Reisende müssen wohl noch länger mit Beeinträchtigungen rechnen.

weiterlesen...
Protest in Indien nach Tötung von zwei Schwestern
Aus aller Welt

Sie wurden erst vergewaltigt, dann getötet und schließlich aufgehängt, um den Vorfall wie einen Selbstmord aussehen zu lassen. Nach der ungeheuerlichen Tat an zwei Mädchen regt sich nun heftiger Protest.

weiterlesen...
Zeichen gegen Vermüllung - Stuttgart als Aktionsschwerpunkt
Aus aller Welt

Es wird wieder aufgeräumt: Tausende Menschen in ganz Deutschland sammeln Müll auf Straßen, aus Parks oder Wäldern auf. Zu finden gibt es einiges, vom Kronkorken bis zum Zigarettenstummel.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wieder Wettkampf der Menschenpyramiden in Spanien
Aus aller Welt

Auf festen Schultern getragen: In Katalonien sind menschliche Türme ein fester Bestandteil vieler Stadtfeste. So auch dieses Wochenende.

weiterlesen...
Hurrikan «Orlene» steuert auf Mexikos Küste zu
Aus aller Welt

Der mexikanische Wetterdienst warnt vor «Orlene». Der Tropensturm nähert sich mit immensen Windgeschwindigkeiten der Pazifikküste des Landes.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Förderchancen für innovative und nachhaltige Projekte
Aktueller Hinweis

Kommunen und Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh informieren sich zum Start der neuen EFRE

weiterlesen...
Landesweiter Sirenenprobealarm
Aktueller Hinweis

Um 11 Uhr am Donnerstag wird es laut.

weiterlesen...