31. März 2022 / Aktueller Hinweis

Corona-Hotline zieht in eigene Cloud

Virtuelle Telefonanlage im Gesundheitsamt Kreis Gütersloh

Aufgrund des Umzuges der Corona-Hotline in ein eigenes Netz, bekommt die Hotline eine neue Rufnummer. Die neue Telefonanlage soll die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleichtern und die Erreichbarkeit optimieren.

Pressemitteilung des Kreises Gütersloh:

Am Freitag, 1. April, steht der virtuelle Umzug der Corona-Hotline an. Sie verlässt das Netz der Kreisverwaltung und zieht in eine eigene sogenannte PBX-Cloud. Diese neue virtuelle Telefonanlage der Abteilung Gesundheit erleichtert nicht nur die Arbeit der Mitarbeitenden, sondern optimiert auch deren Erreichbarkeit für Bürgerinnen und Bürger: erweiterte Leitungskapazität mit Warteposition sowie einen direkten Draht zu den jeweiligen Ansprechpartnern. 
 
Mit dem Umzug in die Cloud am Freitag bekommt die Corona-Hotline eine neue Rufnummer: 05241/ 50 42600. Die Telefone sind montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10:00 bis 12:00 Uhr besetzt.

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen rund um das Coronavirus haben, können sich in diesen Zeiten über die Hotline melden und beraten lassen. Sollten alle Mitarbeitenden bereits im Gespräch sein, gelangen die Anrufenden in einen virtuellen Warteraum. Hier bekommen sie bereits erste Informationen zu Themen wie beispielsweise der Impfung sowie entsprechende Verweise und Ansprechpartner. Das Hotline-Team holt der Reihe nach die Anrufenden in die Leitung, bis der virtuelle Wartebereich leer ist. Auf diese Weise behalten die Mitarbeitenden zu jeder Zeit einen Überblick über das Anruferaufkommen und können bei Bedarf kurzfristig reagieren und Verstärkung anfordern. 

Bis Freitag ist die Hotline noch wie gewohnt unter der alten Telefonnummer erreichbar. Auch während des Umzuges sind die Telefone besetzt.

Symbolbild: ©Pexels.com/chepté cormani

Meistgelesene Artikel

Warmwasserduschen in den 3 Dreifach-Sporthallen werden freigegeben
Aktuell

Aufgrund möglicher Legionellen muss erst Untersuchung abgewartete werden

weiterlesen...
Kellerbrand eines Einfamilienhauses
Polizeimeldungen

Brandursache wird ermittelt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Zahl der Toten steigt auf mehr als 15.000
Aus aller Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die stetig steigenden Opferzahlen zeigen, dass inzwischen fast nur noch Tote geborgen werden.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
Aus aller Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...