13. März 2020 / Allgemeines

5 Fragen an ... vom Azubi zum Privatkundenberater in der Kreissparkasse Wiedenbrück

Interview mit Mark Barczak

Wie bist Du auf die Idee gekommen, eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu machen?

Durch die Empfehlung eines Klassenkameraden entschloss ich mich dazu, ein Praktikum bei der Sparkasse zu machen. Dabei entdeckte ich den großen Spaß am Umgang mit den Kunden und mein Interesse an der wirtschaftlichen Entwicklung.

Gab es einen bestimmten Grund, warum Du Dich für die Ausbildung bei der Kreissparkasse Wiedenbrück entschieden hast?

Die Kreissparkasse Wiedenbrück bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Mit 11 Geschäftsstellen und vielen spannenden, internen Abteilungen wird die Ausbildung vielseitig und abwechslungsreich gestaltet.

Was hat Dir während der Ausbildung besonders viel Spaß gemacht bzw. was fandest Du besonders interessant?

Besonders in den internen Abteilungen, aber auch im Berateralltag, steckt viel mehr dahinter, als ich zunächst angenommen habe. Dadurch wird es nie langweilig, und man erhält immer wieder neue spannende Eindrücke, was arbeiten in der Kreissparkasse Wiedenbrück bedeutet. Ganz besonders die Abwechslung hat mir sehr gut gefallen. Durch die wechselnden Einsätze in den Abteilungen und Geschäftsstellen konnte ich immer wieder neue Einblicke in den Arbeitsalltag gewinnen und habe dabei tolle Kolleginnen und Kollegen kennengelernt.

Wie sieht jetzt dein beruflicher Weg nach der Ausbildung in der Kreissparkasse Wiedenbrück aus und welche Perspektiven hast Du?

Seit Ende der Ausbildung bin ich Privatkundenberater in der Geschäftsstelle in Schloss Holte. Ich berate Kunden bei Ihrer Finanzplanung und unterstütze Sie dabei in jeder Lebenslage. Das macht mir wirklich großen Spaß! Bereits jetzt bilde ich mich nebenher im Versicherungsbereich fort. Für die nächste Zeit strebe ich weiterhin umfassende Weiterbildungen an, um mir optimale Möglichkeiten für die Zukunft zu schaffen – immer mit der Kreissparkasse Wiedenbrück als Unterstützung, denn sie bietet uns tolle, vielseitige Perspektiven! 
 
Warum würdest Du jungen Menschen aus deiner Erfahrung, eine Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann empfehlen?

Durch eine Ausbildung bei der Bank schafft man sich eine optimale Grundlage für seinen weiteren beruflichen Werdegang. Man wird sehr vielseitig ausgebildet und lernt dabei auch sehr viel für das eigene Leben. Während der Ausbildung wird man wunderbar auf die tägliche Arbeit vorbereitet. Nach der Ausbildung stehen einem dann alle Möglichkeiten offen, sich in dem Bereich zu spezialisieren, der einem am meisten Spaß macht. Dadurch ist eine Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann meiner Meinung nach die beste Wahl, wenn man Spaß am Umgang mit Menschen und der wirtschaftlichen Entwicklung hat.

Meistgelesene Artikel

Hier bist Du der Rohstoff-Boss!
Job der Woche

Die Alfons Venjakob GmbH & Co. KG sucht Dich als strategischen Einkäufer Holz (m/w/d)

weiterlesen...
Meilenstein acht Milliarden Menschen: Wohin steuern wir?
Aus aller Welt

Für die erste Milliarde brauchte die Menschheit Hunderttausende Jahre. Dann ging es immer schneller. Nun gibt es acht Milliarden. Was bedeutet das für die nächsten Jahrzehnte?

weiterlesen...
Eure Immobilienexperten in Gütersloh
Hilfe und Beratung

Unser neuer Partner Flöttmann Immobilien Planen + Bauen GmbH

weiterlesen...

Neueste Artikel

UN: Great Barrier Reef soll «gefährdetes Welterbe» werden
Aus aller Welt

Das größte Korallenriff der Welt ist durch die Auswirkungen des Klimawandels laut UN-Experten «großen Bedrohungen ausgesetzt». Schon bald könnte das Naturwunder auf die Rote Liste gesetzt werden.

weiterlesen...
Kinderleichen in Koffern: Verdächtige ausgeliefert
Aus aller Welt

Im August erschütterte ein schockierender Fund die Stadt Auckland: Zwei Kinderleichen wurden in Koffern entdeckt. Die Verdächtige wird nun in Neuseeland einem Richter vorgeführt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie