15. August 2018 / Allgemeines

Ergebnis der Umfrage: ALTERnativ älter werden

natürlich in SHS

Ergebnis der Umfrage: ALTERnativ älter werden

Die Befragung der Personen, die 60 Jahre und älter sind, ist abgeschlossen. Die Ergebnisse möchten wir mit Ihnen in Bürgerforen diskutieren.

In Zusammenarbeit mit dem Kreis Gütersloh, dem Kreisfamilienzentrum und der Fachberatung für Senioren- und Ehrenamtsarbeit hat die Stadt alle Bürgerinnen und Bürger in Schloß Holte-Stukenbrock angeschrieben, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und sie gebeten, einen Fragebogen zu verschiedenen Themen auszufüllen. Der Fragebogen sollte bis zum 15. Mai zurückgegeben werden. Ziel dieser Befragung war, umfangreiche Informationen zur Situation, zu den Bedürfnissen und Wünschen zum Leben im Alter in Schloß Holte-Stukenbrock zu erhalten.

Mit der Resonanz auf die Befragung sind die Organisatoren sehr zufrieden. Die Ergebnisse werden in Bürgerforen in den Ortsteilen vorgestellt und  anschließend diskutiert.

Kommen Sie zu den Bürgerforen, bei denen lang- und kurzfristig umsetzbare Ziele entwickelt werden sollen. 

Die Termine für die Bürgerforen sind:


für Sende: 
Dienstag, 04.09.2018, 
18.00 Uhr Pfarrheim, St.-Heinrich-Straße 176


für Liemke:
Montag,17.09.2018,
18.00 Uhr Pfarrheim, Forellenweg 3


für Schloß Holte:
Dienstag, 18.09.2018
18.00 Uhr Rathaus, Rathausstr. 2


für Stukenbrock
Montag, 24.09.2018,
18.00 Uhr Rathaus, Rathausstr. 2


für Stukenbrock-Senne
Montag, 08.10.2018, 
19.00 Uhr Pfarrheim, Barbaraweg 1
 

 

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die KHW aus Rheda-Wiedenbrück sucht nach Deiner Unterstützung!
Job der Woche

Als Koordinator Neubauprojekte & Gewährleistung und technischer Projektleiter

weiterlesen...

Neueste Artikel

Messerangreifer verletzt zwei Grundschülerinnen im Elsass
Aus aller Welt

Schrecken in einem Ort bei Straßburg: Ein Angreifer verletzt zwei Grundschülerinnen mit einem Messer. Die Polizei nimmt den Mann fest, Hinweise auf eine Radikalisierung oder Terrorismus gibt es nicht.

weiterlesen...
Boden unter vielen Städten Chinas sackt ab
Aus aller Welt

Die Entnahme von Grundwasser, aber auch der Bauboom in Chinas Großstädten haben Folgen. Viele urbane Gebiete sacken stetig ab. Das dürfte vor allem in den dicht besiedelten Küstenregionen schlimme Folgen haben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie