25. Mai 2023 / Aus aller Welt

Flammeninferno im historischen Zentrum von Sydney

Schwarze Rauchschwaden steigen in den Himmel über Sydney, ein Feuerball explodiert. Ein mehrstöckiges Gebäude im Zentrum der Metropole wird verwüstet. Aber es gibt auch gute Nachrichten.

Nahe des Hauptbahnhofs Central Station brennt ein mehrstöckiges Gebäude.

Flammeninferno mitten in Sydney: Ein gewaltiges Feuer hat ein mehrstöckiges Gebäude im historischen Zentrum der australischen Millionenmetropole zerstört.

Der Brand sei gegen 16.00 Uhr Ortszeit aus bislang ungeklärter Ursache in der Nähe der Elizabeth Street im Stadtteil Surry Hills ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit. Das Gebiet gehört zum auch bei Touristen beliebten CBD (Central Business District), nicht weit davon liegt der Hauptbahnhof.

Der Großbrand hatte weniger schlimme Folgen, als die dramatischen Szenen zunächst vermuten ließen: Das Gebäude war unbewohnt. Nach ersten Erkenntnissen gab es keine Verletzten. Nach Angaben des Senders 9News handelte es sich um ein Gebäude aus dem Jahr 1912, das viele Jahre als Hutfabrik diente, mittlerweile aber leer stand. Einem Medienbericht zufolge wurde das Haus manchmal von Obdachlosen als Unterkunft genutzt.

Gebäude stürzt teilweise ein

Mehr als 120 Kräfte und rund 30 Fahrzeuge waren im Einsatz. Der Bau stürzte wegen der Zerstörungskraft der Flammen teilweise ein. Auf im Internet verbreiteten Videos war zu sehen, wie das Dach zusammenbrach und ein Teil der Fassade in die Tiefe krachte. Anschließend stieg ein Feuerball in den Himmel. Die Straße war von Trümmern bedeckt.

Aus angrenzenden Häusern wurden Dutzende Menschen evakuiert, weil die Flammen drohten überzugreifen. «Die Leute in einem Wohnblock daneben steckten ihre Köpfe aus den Fenstern, um zu schauen, was da los war, und wir haben geschrien, sie sollten rauskommen», zitierte die Zeitung «Sydney Morning Herald» eine Augenzeugin. Die schwarzen Rauchschwaden waren in der ganzen Stadt zu sehen.

Die Feuerwehr sprach von einem «Inferno». Nach einigen Stunden brachte sie die Flammen weitgehend unter Kontrolle. Ein Feuerwehrsprecher sagte, es werde vermutlich die ganze Nacht dauern, den Brand komplett zu löschen.


Bildnachweis: © Dean Lewins/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...
Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock
Polizeimeldung

Verkehr Autofahrer erfasst Joggerinnen-Gruppe - schwerer Unfall in Schloß Holte-Stukenbrock Samstagvormittag (25.05.,...

weiterlesen...
Schüsse in Hagen: Zustand von verletzten Frauen stabil
Aus aller Welt

Schüsse an zwei Tatorten, vier Verletzte, eine 24-stündige Fahndung: Eine Gewalttat hält am Wochenende Hagen in Atem. Die Staatsanwaltschaft nennt nun nähere Details zu den Verletzten und zur Waffe.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Aus aller Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Aus aller Welt

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Aus aller Welt

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Aus aller Welt

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...