1. Dezember 2023 / Kreis Gütersloh

Verlängerung des Schutzes für Geflüchtete aus der Ukraine

Gütersloh. Die Aufenthaltserlaubnisse von Geflüchteten aus der Ukraine, die vor dem russischen Angriffskrieg geflohen...

Gütersloh. Die Aufenthaltserlaubnisse von Geflüchteten aus der Ukraine, die vor dem russischen Angriffskrieg geflohen sind und in Deutschland Schutz erhalten haben, wurden um ein Jahr verlängert und gelten nun bis zum 4. März 2025 fort. Dies hat das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) durch Rechtsverordnung festgelegt. Dieser Rechtsverordnung hat der Bundesrat am 24. November zugestimmt.

Danach gelten folgende Varianten:

  1. Es ist eine automatische Fortgeltung der am 1. Februar 2024 noch gültigen Aufenthaltserlaubnisse nach § 24 Absatz 1 AufenthG vorgesehen, ohne dass dies eines ausdrücklichen Verlängerungsantrages für die erteilten Aufenthaltserlaubnisse nach § 24 Absatz 1 AufenthG und einer Vorsprache bei der Ausländerbehörde bedarf. Das heißt, dass Betroffene auch weiterhin einen vollumfänglichen Zugang zum Arbeitsmarkt haben. 
  1. Sofern der Aufenthaltstitel vor dem 1. Februar 2024 ausläuft, wird die Ausländerbehörde in den nächsten Tagen zur Antragstellung auffordern. Wer unter die Regelung der Variante 1 fällt, muss keinen Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis stellen. Diese Anträge würden unter Hinweis auf die Verordnung nicht bearbeitet.
  1. Unabhängig von der Regelung müssen in den Fällen der Neueinreise aus der Ukraine weiterhin Anträge auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gem. § 24 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz innerhalb von 90 Tagen nach der Ersteinreise gestellt werden. Es erfolgt dann eine Registrierung sowie gegebenenfalls eine Verteilung im Rahmen der Quoten zur Flüchtlingsaufnahme durch die Ausländerbehörde.  

Zur Information der Geflüchteten und der Arbeitgeber wird die Ausländerbehörde die Verordnung auf ihrer Internetseite unter www.kreis-guetersloh.de/themen/ordnung/auslaenderbehoerde/ veröffentlichen.

 

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Meistgelesene Artikel

Sparkassen weiterhin Sponsor des Kreissportbundes
Aktuell

Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird 2024 und 2025 weitergeführt

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...
Acht Verletzte bei Angriff an Schule: Haftbefehl erlassen
Aus aller Welt

Bei der Amoktat in einem Wuppertaler Gymnasium sind sieben Schüler verletzt worden. Auch der mutmaßliche Angreifer liegt im Krankenhaus. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mord an Jam Master Jay: Angeklagte schuldig gesprochen
Aus aller Welt

Über Jahrzehnte hatte der Mord an DJ Jam Master Jay von der Rap-Gruppe Run D.M.C. Ermittler vor ein Rätsel gestellt. Nun gab es ein Urteil.

weiterlesen...
Waldbrände wüten in Texas - Gouverneur warnt Anwohner
Aus aller Welt

Hausbewohner im südlichen Texas müssen flüchten. Denn im Norden des US-Bundesstaats wüten Waldbrände. Die Lage könnte sich noch verschlimmern: Starke Winde fachen die Flammen an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Henrik Egeler verlässt den Kreis Gütersloh
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Straßenbau, ÖPNV, Renaturierungen, Umweltalarm – in Henrik Egelers Verantwortung als Leiter der...

weiterlesen...
Sondereinheit Krad soll entstehen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der Kreis Gütersloh strebt in Zusammenarbeit mit allen 13 Städten und Kommunen die Schaffung einer...

weiterlesen...